Geschwungene Taschen – Add-On zum Freebook Jackenliebe

Geschwungene Taschen für das kostenlose Schnittmuster „Jackenliebe“ – diese Taschen habe ich für meine Walkjacke aufgenäht und zeige euch hier, wie ihr sie ganz einfach selbst annähen könnt. 

Freebook Jackenliebe kostenloses Schnittmuster geschwungene Taschen Add-On Tutorial

Nachdem die Reißverschlussjacke nun als zusätzliche Anleitung zur Knopfjacke (normale Version) fertig ist, habe ich mir gleich noch ein neues, schönes Detail für die Jackenliebe überlegt. Wir brauchen große Taschen, in denen viele Kastanien, Eicheln und Bucheckern ihren Platz finden können. Zu nähen sind sie wirklich sehr sehr einfach und schnell, schaut mal…

Zur Originalanleitung der (Knopf-)Jacke „Jackenliebe“ kommt ihr hier!

Zur zusätzlichen Anleitung für den Reißverschluss kommt ihr hier! 

Werbung

Kinderjacke Jackenliebe Freebook mit geschwungenen Taschen (Add-On)

Wichtig: Bei dieser Version mit Taschen am Reißverschluss vorne liegt der Außenstoff doppelt und muss mit Reißverschluss nochmal abgesteppt werden. Daher kann es zu Problemen bei dicken Stoffen kommen. Mit (dünnerem) Walk hatte ich beim Nähen keine Probleme, aber wenn ihr richtig, richtig dicken Stoff benutzt, würde ich von diesen Taschen eher abraten.

Zuschnitt und Zutaten: 

Für die geschwungenen Taschen könnt ihr euer Schnittmuster ganz einfach anpassen: 

(Achtung: auf dem Bild habe ich das ausgeschnittene Schnittmuster umgedreht, damit man die Linie besser sieht.)

Markiert euch auf dem Schnittmuster des Vorderteils an der Seitenkante die Drittel und an der Mittelkante die Hälfte. Mithilfe der Markierungen könnt ihr euch einfach eure geschwungene Linie anzeichnen. Achtet darauf, dass die Kurve mittig ganz waagerecht endet. Für den Zuschnitt lasst ihr das Schnittteil vorerst ganz und schneidet danach den unteren Teil ab. So habt ihr ein extra Schnittteil für die Tasche.

Vergesst nicht, an der Kante, wo ihr das Schnittteil geteilt habt (also am Oberrand der Taschen), auch eine Nahtzugabe hinzuzufügen.  

Aus dem Außenstoff und dem Innenstoff werden jeweils die gegengleichen Vorderteile im Ganzen zugeschnitten. Außerdem braucht ihr noch die Taschenteile gegengleich.

Dazu kommt eine Paspel (wenn gewünscht), 2 Laschen (z.B. Stückchen Gummikordel oder Haargummi) und 2 Knöpfe. 

Bei Walkstoff verwende ich normale (nicht-dehnbare) Baumwollpaspel. 

Werbung

Taschen nähen:

aufgesetzte, geschwungene Taschen annähen, Anleitung, Tutorial

1) Zuerst näht ihr die Paspel (wenn gewünscht) an die unteren Vorderteile aus Außenstoff. 

(Paspel annähen: Steckt sie rechts auf rechts mit der flachen/nicht-wulstigen Seite zum Schnittrand zeigend an. Dann näht die Paspel mit Reißverschluss-Fuß und weitem Geradstich fest. Wenn ihr den Rand umklappt, seht ihr, wie die Paspel fertig aussehen wird – zum Weiternähen aber erstmal wieder zurückklappen.) 

2) Markiert die Mitte der gepaspelten Strecke. Dort näht ihr die Schlaufe in gewünschter Länge an (siehe Bild). Näht mehrmals vor/zurück, damit die Schlaufe schön fest sitzt. 

3) Legt nun das Taschenfutter rechts auf rechts an die Tasche. Steckt sie an der gepaspelten Kante fest. (Bild 3 oben) Nun dreht ihr das Nähgut um und näht (mit der linken Stoffseite des Außenstoffs oben) genau auf der Paspelnaht die Tasche zusammen. 

Wenn ihr recht steifen Stoff habt, könnt ihr vor dem Wenden an den Rundungen kleine Einschnitte der Nahtzugabe bis kurz vor die Naht machen. 

4) Wendet alles auf rechts. Dann könnt ihr ggf. bügeln/dämpfen und schließlich die Naht nochmal mit passendem Garn und weitem Geradstich absteppen. (Bild 4 oben)

5) Dann legt die Taschen auf die rechte Seite der Vorderteile (Außenstoff) und fixiert sie gut. Achtet unbedingt darauf, dass an der Mittellinie die Taschen auf beiden Vorderteilen gleich hoch sitzen! Dann näht sie möglichst randnah fest, damit nichts mehr verrutscht (lila Linie)

6) Ihr könnt die Taschen nun von der Mitte her teilweise zunähen (bei mir 7cm / Gr. 110). Näht genau auf der Abstepp-Naht. Am Ende der Naht gut verriegeln (grüne Linie). 

Jetzt fehlt nur noch der Knopf. Dafür könnt ihr den Außenstoff von links an entsprechender Position mit Bügeleinlage verstärken und den Knopf annähen.

Fertig sind eure geschwungenen Taschen! 🙂 

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Spezielle Lizenzen für Kleinunternehmer sind (nach dem Give-what-you-want-Prinzip) erhältlich. Weitere Infos HIER (klick!)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wollt ihr immer über aktuelle kostenlose Nähanleitungen informiert werden? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mein Werkzeug zum Nähen von Kinderkleidung (unbezahlte „Werbung“): 

Schneidematte* von Prym

Rollschneider* von Prym

Stoffklammern* oder Stecknadeln*

Schneiderschere*

großer Esslöffel (zum Wenden und Falzen)

Essstäbchen (zum Ausformen der Ecken)

Feuerzeug (zum Abflammen von Plastikbändern und -kordelenden)

weiße Stifte (Aquarellstift und Stabilo Woody* – letzteren habe ich meiner Tochter geklaut. Zum Übertragen von Markierungen und Nahtlinien auf den Stoff)

Bleistift (zum Übertragen von Markierungen auf Stoff sowie zum Abpausen der Schnittmuster)

Roll-Maßband*

und natürlich ein Nahttrenner* 😉

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Werbung

  3 comments for “Geschwungene Taschen – Add-On zum Freebook Jackenliebe

  1. Mareike
    29. Oktober 2019 at 13:59

    Wie genial ist denn der Tipp statt der Gummikordel ein Haargummi zu nehmen?! Das merke ich mir auf jeden Fall für Duffle Coat Knöpfe 🙂

    Danke für das tolle Add-on!

    • lila-wie-liebe
      29. Oktober 2019 at 18:51

      hihi, oft hat man ja nicht die passende Farbe vom Rundgummiband, aber viele bunte Haargummis 😉 vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

  2. Johanna
    27. Oktober 2019 at 13:18

    Vielen, vielen Dank ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.