sommerbroekje sommerhose Musselin nähen freebook

Sommerliche leichte Babyhose aus Musselin nähen – Musselinhose für Babys und Kleinkinder bis Gr. 86/92 – kostenloses Schnittmuster und bebilderte Nähanleitung – Add-On zum Freebook “Broekje” – schnell und einfach genäht

Musselinhose Sommerbroekje Freebook kostenloses Schnittmuster

Freebook Musselinhose für Babys und Kinder

Zack, schon ist der Sommer da und es ist warm! Auch unser Kleinster schwitzt bei diesen Temperaturen ordentlich und braucht ein paar neue, luftige Sommerhosen.

freebook sommerbroekje babyhose musselin

Hier zeige ich euch, wie ihr mit Hilfe meines kostenlosen Schnittmusters “Broekje” eine schnelle und luftige Sommerbabyhose nähen könnt!

Die Hose wird ganz ohne Bündchen genäht, sondern mit Gummizügen an Bauch und Beinen. Das ist wirklich sehr einfach zu nähen und noch sommerlicher als die normale Bündchen-Variante.

Da die Sommerbroekje für kleine Kinder/Windelträger konzipiert ist, reicht das Schnittmuster nur bis Gr. 92/98 – wenn euch hintenraus noch 1-2 größere Größen fehlen, könnt ihr sie einfach selbst skalieren, das zeige ich euch in diesem Artikel. Für größere Kinder / ohne Windel gibt es aktuell leider noch kein Schnittmuster.

Ihr braucht:

  • Musselin Stoff oder anderer leichter Stoff (Musselin solltet ihr unbedingt vor dem Vernähen einmal vorwaschen)
    • Stoffverbrauch Schnittmustergröße: Gr. 62/68: 50cm // Gr. 74/80: 60cm // Gr. 86-98: 70cm (xVB) (für Stoffwindel-Version 3-5cm mehr, da am Bauchbündchen extra Höhe zugegeben wird)
  • Gummibänder (zwei schmalere für die Beine und ein breiteres für den Bauch), Beispiele für die Maße siehe ganz unten
  • Sicherheitsnadel (zum Gummiband-Durchziehen)

Schnittmuster und nötige Anpassungen:

Schnittmuster herunterladen und ausdrucken (auf Druckgröße=100% achten):

 (klickt hier)

ACHTUNG: für diese Musselinhose solltet ihr das Schnittmuster 1 Größe größer zuschneiden! (also wenn euer Kind Gr. 80 trägt, schneidet Gr. 86 zu …denn der ursprüngliche Schnitt ist für dehnbare Stoffe gedacht).

Für Neugeborene (und Puppen) findet ihr das Hosen-Schnittmuster hier im Artikel.

Beachtet außerdem die Anpassungshinweise wie folgt:

Da Musselin nicht dehnbar ist und wir die Hose eher weit und luftig nähen möchten, sind ein paar Anpassungen notwendig. Näht tendenziell lieber ein bisschen weiter, denn Musselin schrumpelt gut zusammen und ist in der Regel sehr leicht und anschmiegsam. Bei Jersey kann man den einfachsten Schnitt einfach vorn und hinten gleich zuschneiden, hier beim Musselin ist das für optimale Passform nicht möglich – daher braucht ihr ein paar Anpassungen und etwas Konzentration beim Zuschnitt der beiden Schnittteile. Es gibt nur 2 Teile: Vorderteil und Rückteil, die Mithilfe der gleichen Schablone gezeichnet werden, sich aber etwas unterscheiden. Popokeil und Schrittverschmälerung könnt ihr nämlich für den Vorderteil-Zuschnitt einfach wegklappen (rechtes Bild). Das Nähen an sich ist dann richtig einfach.

Dies Anpassungen habe ich im folgenden Bild zusammengefasst (links Gr. 68: Rückteil, Popo-Keil muss noch angeklebt werden / rechts Gr.86 : Vorderteil):

musselinhose broekje freebook Babyhose Sommerhose1. Damit die Hose am Popo schön hoch sitzt, hat sie einen Keil am Rückteil-Zuschnitt (siehe Schnittmuster).*

Damit die Hose puffig weit wird, empfehle ich euch, nochmal extra Nahtzugabe an den Seiten zu geben (der Schnitt enthält eigentlich bereits 0,7cm NZ).

Die Beinlänge muss korrigiert werden, denn wir wollen mit einem kleinen Gummizug säumen und nicht mit Bündchen. Dafür bitte mindestens 4-6 cm zugeben. Durch den Gummizug hält die Hose später gut am Knöchel, auch wenn noch Mitwachszugabe vorhanden ist.

*Anmerkung: Auch am Bauch hat der ursprüngliche Schnitt ein Bündchen und keinen Gummizug.  Hier empfehle ich euch, ebenfalls eine Zugabe von 4-6 cm für den Gummitunnel (am Bauchabschluss (an Vorder- und Rückteil)) zu nehmen.

EDIT 2022: im neuen Schnittmuster “Broekje 2.0” sind die Änderungen teilweise bereits angezeichnet.

Die Beine könnt ihr noch etwas weiter (überall eine Nahtzugabe) zuschneiden, wenn ihr aus Musselin näht. Ebenfalls solltet ihr die Beinlänge verlängern (s.u., etwa 6cm) und auch am Bauch wahlweise bis zu 6cm mehr zugeben – beides für den Abschluss mit Saum+Gummizug, denn im ursprünglichen Schnittmuster ist ein Bündchen vorgesehen. 

Die Keile für Popo und verkürztes Vorderteil sind im Schnittmuster bereits angezeichnet. 

sommerbroekje musselinhose stoffwindel windel einwegwindel

Für die Fotos in diesem Beitrag trägt mein Kleiner Gr. 80m (genäht 86) und eine Einwegwindel. Da in Deutschland aktuell über 95% der Eltern Einwegwindeln gebrauchen, halte ich das für repräsentativ 😉 Wer meinen Blog schon kennt, weiß vielleicht schon, dass wir meistens Stoffwindeln verwenden. Wenn euch das Thema interessiert, lest gern meine Beiträge zum Thema “selbst genähte Stoffwindeln”.  

Los geht’s: die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Legt euch Vorder- und Rückteil rechts auf rechts und schließt die Seitennähte und die Schrittnaht. Ich mache bei Musselin mit normalem Geradstich der Nähmaschine und dann nochmal eine Versäuberungsnaht mit Overlock (alternativ: Zickzackstich der Nähmaschine).

Dann wendet die Hose auf rechts und versäubert Bein- und Bauchausschnitte ringsum. Bügelt die Nähte vorsichtig flach. Als nächstes bügelt ihr die Beinsäume 2-3cm auf die linke Seite um. Bügelt am Bauch erstmal 1cm um, dann nochmal 2cm (manchmal wirft es kleine Fältchen, aber das ist nicht schlimm, da hier ja am Ende mit Gummi gerafft wird).

So habt ihr nun eure Tunnel vorbereitet und müsst nur noch nähen. Steppt die Tunnel etwa 1,5-2cm (je nach Gummibreite) vom Rand entfernt mit mittelweitem Geradstich ab, lasst dabei unbedingt eine Öffnung, wo später das Gummiband  durchgezogen werden kann. Die Öffnungen lasse ich immer etwa 1,5cm groß – an den Beinen mittig neben der Schrittnaht und am Bauch seitlich neben der Seitennaht.

Nun müsst ihr nur noch die Gummibänder durchziehen. Dann lasst euer Baby am besten Test-Probieren bevor ihr das Gummiband schließt oder knotet und die Nahtöffnung ebenfalls schließt.

Die Längen der Gummis sind immer abhängig von der Gummi-Dehnbarkeit und vom Kind. Da gibt es große Unterschiede. Als Anhaltspunkt waren meine Gummimaße bei Gr. 62 -> 68 (Bein je 18cm bei sehr dehnbarem Gummi und Bauch 42cm bei mittel-dehnbarem Gummi) und Gr. 80 -> 86 (Bein je 19cm bei sehr dehnbarem Gummi und Bauch 47cm bei mittel-dehnbarem Gummi).

musselinhose Kinderhose nähen freebook

Ihr wollt die über neue Freebooks und Nähinspirationen informiert werden?

Dann folgt mir gerne auf Instagram (alternativ Facebook / Pinterest) und bleibt auf dem Laufenden.

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Spezielle Lizenzen für Kleinunternehmer sind (nach dem Give-what-you-want-Prinzip) erhältlich. Weitere Infos HIER (klick!)

 

Ich hoffe, meine Anleitung, wie ihr eure Babyhose / Kinderhose selbst nähen könnt, hat euch gefallen und freue mich über Feedback alle Art! 🙂

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

sommerbroekje Windelhose Stoffwindeln hose nähen freebook

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mein Werkzeug zum Nähen von Kinderkleidung (unbezahlte “Werbung”): 

Schneidematte* von Prym

Rollschneider* von Prym

Stoffklammern* oder Stecknadeln*

Schneiderschere*

großer Esslöffel (zum Wenden und Falzen)

Essstäbchen (zum Ausformen der Ecken)

Feuerzeug (zum Abflammen von Plastikbändern und -kordelenden)

weiße Stifte (Aquarellstift und Stabilo Woody* – letzteren habe ich meiner Tochter geklaut. Zum Übertragen von Markierungen und Nahtlinien auf den Stoff)

Bleistift (zum Übertragen von Markierungen auf Stoff sowie zum Abpausen der Schnittmuster)

Roll-Maßband

und natürlich ein Nahttrenner* 😉

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

musselinhose nähen freebook

Werbung

14 Kommentare

  1. Hallo 🙂
    Ich stehe gerade “auf dem Schlauch”: Wie verlängere ich denn das Schnittmuster nach oben am Bund?
    Wenn ich die beiden Linien (Stoffbruch und außen) nach oben verlängere, wird die Hose doch automatisch oben schmaler? Und wenn ich gerade verlängere, habe ich außen einen Knick? Oder macht man das Pi*Daumen und gleicht den äußeren Bogen an? Sorry für die blöde Frage :-/
    Liebe Grüße Kristin

    1. Author

      Liebe Kristin, ich verlängere immer gerade – einen “Knick” sieht man dabei nicht, da die Verlängerung ja im Rahmen des Gummitunnels umgefaltet wird 🙂 Viele Grüße und viel Freude beim Nähen!

  2. Hallo,
    lieben Dank für das schöne Schnittmuster, was du hier mit uns teilst.
    Ich hatte es so verstanden, dass man nur bei Stoffwindelträgern den Bund verlängern soll, da die bereits eine Nummer größer zugeschnittene Größe ausreicht. Bezog sich das möglicherweise auf das alte Schnittmuster? Ich habe die Hose also so genäht und sie ist von der Höhe her leider viel viel zu knapp geworden. Ich habe 2,5cm umgeschlagen. Im Nachhinein auch logisch, dass was fehlt, wenn im Schmittmuster (das neue) durch die nächst größere Größe nur ein halber Zentimeter Puffer dazu kommt, man dann aber für den Gummizug mindestens 2cm einschlägt. Morgen versuche ich mein Glück nochmal mit einem neuen Stück Musselin und etwas mehr Konzentration 😀

    1. Author

      Liebe Kathi, vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe versucht, es in der Anleitung noch etwas zu verdeutlichen, dass für den Gummitunnel am Bauchbund auch noch extra Zugabe gegeben werden muss. Das ursprüngliche Schnittmuster ist ja für ein Bündchen gedacht, das hier aber entfällt. Ganz lieben Dank für den Hinweis und viel Freude weiterhin beim Nähen!

  3. Gerade über die Facebook-Seite Nähen mit Tigerlilly auf Deine Seite aufmerksam gemacht worden. Ich habe gerade das Schnittmuster für die Sommerbroekje heruntergeladen, will diese mit Musselin nähen. Bin ganz gespannt darauf. Meine Schwiegertochter wünscht sich Größe 80.
    Wie groß muss sie denn den Bauchgummi abmessen? Ich wohne leider weiter weg und kann nicht direkt ausprobieren.

    Vielen Dank für das tolle Schnittmuster.

    1. Author

      oh schön, das freut mich! Die Länge des Gummis hängt auch immer von der Gummidehnbarkeit und der Statur des Kindes ab. So grob würde ich für Gr. 80 etwa 42cm Gummilänge zuzüglich Nahtzugabe schätzen. Aber genau sagen kann ich es dir leider nicht. Ganz liebe Grüße und. viel Freude beim Nähen!

  4. Hallo, meine Tochter möchte für ihren Sohn eine solche Musselinhose.
    Ist der Keil im neuen Schnittmuster (Mai 2022) schon enthalten?
    Vielen dank für die tollen Schnitte
    Liebe Grüße

    1. Author

      Liebe Almut, danke für die Rückfrage. im neuen Schnittmuster “Broekje 2.0” sind die Änderungen teilweise bereits angezeichnet. Die Beine könnt ihr noch etwas weiter (überall eine Nahtzugabe) zuschneiden, wenn ihr aus Musselin näht. Ebenfalls solltet ihr die Beinlänge verlängern (s.u., etwa 6cm) und auch am Bauch wahlweise bis zu 6cm mehr zugeben – beides für den Abschluss mit Saum+Gummizug. 

      Die Keile für Popo und verkürztes Vorderteil sind im Schnittmuster bereits angezeichnet. Ganz liebe Grüße!

  5. Hallo! Ich habe gerade diese tolle Seite gefunden und bin begeistert. Da steckt so viel Liebe drin. Herzliche Grüße, da ist Einiges dabei für meine Enkelchen.

    1. Author

      Liebe Martina, vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 das freut mich!

  6. Hey,
    Ich freue mich riesig über die Musselin-Erweiterung und bin gerade dabei den Schnitt anzupassen. Leider verstehe ich nicht, wie hoch ich den Keil am Rückenteil machen muss. Gibt es da irgendwie einen Anhaltspunkt oder ein Richtmaß?
    Vielen lieben Dank!
    Schöne Grüße!

    1. Author

      Liebe Laura, super! den Keil habe ich 5cm hoch (Höhe gemessen am Bruch) gemacht – so als Orientierung. Es kommt auch nicht auf Millimeter an 😉 ganz liebe Grüße!

    2. Hallo,

      Danke für die toll aufbereiteten schnittmuster. Ich möchte die Broekje aus Musselin versuchen. Dazu habe ich das überarbeitete Schnittmuster. Muss ich dann trotzdem die 6 cm für den Gummizug hinzufügen oder ist der schon inklusive? Sonst muss ich nichts an dem Schnitt ändern, oder?
      Vielen lieben Dank schon mal für deine Antwort und die tolle Seite.
      LG Janina

      1. Author

        Liebe Janina, danke für die Rückfrage und dein Lob 🙂 im neuen Schnittmuster “Broekje 2.0” sind die Änderungen teilweise bereits angezeichnet. Die Beine könnt ihr noch etwas weiter (überall eine Nahtzugabe) zuschneiden, wenn ihr aus Musselin näht. Ebenfalls solltet ihr die Beinlänge verlängern (s.u., etwa 6cm) und auch am Bauch wahlweise bis zu 6cm mehr zugeben – beides für den Abschluss mit Saum+Gummizug. 

        Die Keile für Popo und verkürztes Vorderteil sind im Schnittmuster bereits angezeichnet. Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.