Ballonkleid für Kinder nähen – Freebook „Wirbelkind“ Gr. 86-110

*einfach und schnell ein süßes Ballonkleid für Kinder nähen – kostenlose Anleitung für Größe 62 – 110*

Nach dem Babyballonkleid „Wirbelkind“ (Gr. 62-80) ist es nun höchste Zeit für die größere Variante für Kinder bis Gr. 110!

Vielen Dank euch an dieser Stelle für die vielen Likes, Klicks, Kommentare und Bilder für mein Babyballonkleid (Gr. 62-80); die Resonanz hat mich echt richtig umgehauen 😀

Im Vergleich zum Babyballonkleid habe ich den Schnitt noch einmal ein bisschen abgewandelt, sprich: das Kleidchen ist noch etwas lässiger, „ballon-mäßiger“ und auch der Ausschnitt wurde ein kleines bisschen modifiziert. Im Großen und Ganzen ist es aber der kleinen Variante schon sehr ähnlich 🙂

ballonkleid freebook kostenlose anleitung babys und kinder naehen
An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den wunderbaren Probenäherinnen bedanken. Sie haben den Schnitt auf Herz und Nieren getestet und etliche Designbeispiele genäht. Weiter unten könnt ihr die vielen schönen Werke bewundern. Lasst euch inspirieren!
Werbung

Das Schnittmuster für Gr. 62-80 findet ihr direkt bei der Anleitung und zwar HIER ! 

Ein kleines Add-On zur Unterteilung des Vorderteils (mit/ohne Paspel) findet ihr HIER (klick!)

 

Ihr braucht:

– Jersey-Stoff  (für Gr.86: 60cm // Gr.92-104: 70cm // Gr.110: 75cm  …jeweils x 150cm Breite der Meterware) Der Stoff muss unbedingt gut dehnbar sein! Bei Sweatstoff kann es zu Problemen beim Anziehen der Ärmel kommen.

– Gummiband oder Bündchen (für den unteren Abschluss), Bündchen (nach Tabelle) für den Ausschnitt und die Ärmel. Ihr könnt alternativ die Bündchen an Halsausschnitt und Ärmeln auch aus normalem Jerseystoff (passend zum Kleidchenstoff) machen und braucht dann keinen extra Bündchenstoff.

– wie immer Nähmaschine (oder zusätzlich Overlockmaschine) und Garn

 

Bündchentabelle (Angaben Zuschnitt „gegen den Fadenlauf“ x Zuschnitt „im Fadenlauf“ also Länge x Höhe (wenn man so will), Angaben nicht im Bruch angegeben)

Größe Hals-/Nackenausschnitt (2x), reicht inklusive Überstand an den Rändern

(Länge x Höhe)

Armbündchen Langarm* (2x)

(Länge x Höhe)

86 37 x 5 cm 15 x 7 cm*
92 38 x 5 cm 15,5 x 7 cm*
98 39 x 5 cm 16 x 7 cm*
104 40 x 5 cm 17 x 7 cm*
110 41 x 5 cm 17,5 x 7 cm*

(Ganz passgenau bzw. für Kurzarm könnt ihr euch die Länge des Armbündchens auch berechnen. Dazu den Umfang der Armöffnung am fast-fertigen Shirt messen und den Wert x 0,8 (für Bündchenware) bzw. x 0,85 (für Jersey) rechnen. Bei Kurzarm-Kleidchen würde ich die Bündchen auch nicht so lang machen – 4-5cm Breite reichen aus)

Schnittmuster/Freebook:

Die Schnittmuster auf *lila-wie-liebe.de* sind komplett kostenlos!

Meine Schnittmuster und Anleitungen habe ich mit viel Freude erstellt und ich freue mich, dass ich sie euch kostenlos bereit stellen kann! 

Wenn euch meine Schnitte gefallen und ihr meine Arbeit unterstützen wollt, spendet gerne (einen kleinen Betrag eurer Wahl) über Paypal oder nutzt meine Amazon-Partnerlinks.

Werbung

 

HIER das kostenlose Schnittmuster herunterladen:

Download 967,2 KB

 

Das solltet ihr euch vorher überlegen:

  • Wer den Schnitt aus dickerem, weniger dehnbarem Material (z.B. aus Sweat/Nicki etc.) nähen möchte, sollte den Stoff in der Breite (bei Vorderteil, Rückenteil und Ärmeln) eine Größe größer zuschneiden. Dies trifft auch zu, wenn das zu-benähende Kind recht „gut gebaut“ ist 😉

WICHTIG: Wie im Schnittmuster angegeben, sollte für zarte Kinder eine Größe kleiner genäht werden! Der Schnitt fällt recht groß aus, sonst passt er an der Schulterpartie nicht.

 

  • Unterer Abschluss: In der Anleitung beschrieben ist der Abschluss mit Einnähen eines Gummibands.

Alternativ könnt ihr aber auch ein Bündchen annähen (die Schnittlänge bleibt gleich), das finde ich technisch ein klein bisschen einfacher und es schaut auch richtig gut aus.

  • Ärmelabschluss: In der Anleitung beschrieben sind normale Bündchen an den Ärmeln. Wenn ihr lieber faule Bündchen (wie HIER (bei den Ärmeln) beschrieben) nähen möchtet, braucht ihr 4cm längere Ärmel.

 

…die bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung findet ihr HIER (klick)

(es funktioniert alles genauso wie beim Babyballonkleidchen).

 

Viel Spaß beim Nähen!

Ihr wollt die neusten Freebooks nicht verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram 🙂

 

Hier die Designbeispiele der Probenäherinnen:

Ihleburger Design

Plott „Kindergarten Trulla“ von Kleine göhr.e Design

(Anmerkung: die Kurzarm-Ärmellänge wurde noch etwas angepasst)

.

JaMa’s Welt (BlogFacebook)

.

.

Scheinweiß

.

.

Perlennaht

.

.

Stollifant

(kleiner Maulwurf und Heidi: Lizenzthemen von Stoff&Liebe)

.

Nähhammerer

(Anmerkung: die Kurzarm-Ärmellänge wurde noch etwas angepasst)

.

VeRosa – Handgemacht von Vero

.

.

Nähsiree’s und Amike’s Nähkästchen

(Anmerkung: die Kurzarm-Ärmellänge wurde noch etwas angepasst)

.

Näh Alarm

..

.

Christina

.

.

Scheene Sachan

 


Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Spezielle Lizenzen für Kleinunternehmer sind (nach dem Give-what-you-want-Prinzip) erhältlich. Weitere Infos HIER (klick!)

 

Verlinkt bei: nähfroschkiddikramnähzeit am wochenende

Ich hoffe, meine Anleitung für das Ballonkleid hat euch gefallen und freue mich über euer Feedback!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

(Werbung)

 

  52 comments for “Ballonkleid für Kinder nähen – Freebook „Wirbelkind“ Gr. 86-110

  1. Lisa
    12. Juli 2018 at 17:59

    Hallo. Vielen Dank für das Schnittmuster dieses tollen Kleides! Ich würde jedoch gern wissen wo ich eine Größenngabe für das untere Bündchen finde? ich möchte den unteren Abschluss nämlich mit Bündchen beenden. Vielen Dank und liebe Grüße. Lisa

    • lila-wie-liebe
      13. Juli 2018 at 22:19

      Hallo Lisa! Sehr gerne! Das Bündchen unten misst i.d.R 7cm x (Umfang des Kleides unten x 0,7) – je nachdem, wie „ballonartig“ man das Kleidchen haben möchte, kann man auch noch kürzere Bündchen nehmen. Bei 7cm Bündchenhöhe ist das fertige Bündchen dann knappe 3cm hoch, weil es ja noch umgeklappt wird. Herzliche Grüße und viel Freude beim Nähen!

  2. 12. Juli 2018 at 16:54

    Hallo liebe lila-wie-liebe,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde dieses Kleid einfach bezaubernd. Ich liebe Ballonkleider für Kinder. Für unseren Sommerurlaub war ich noch auf der Suche nach schönen Nähideen für meine Tochter und bin dank dir fündig geworden. Das Kleid sieht so süß aus und gleichzeitig bequem. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Stoff angenehm auf der Haut liegt. Auch die Farben gefallen mit sehr gut. Ich werde hier auf deinem Blog auf jeden Fall öfter vorbeischauen und sende sonnige Grüße, Luisa

    • lila-wie-liebe
      16. Juli 2018 at 22:02

      Hallo Luisa, vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂 Herzliche Grüße!

  3. Michelle
    4. Juli 2018 at 11:36

    Hallo 🙂 Wir kann ich mir den das Schnittmuster für das Ballonkleid in der Größe 86-110 anschauen bzw runterladen. Mir wird immer nur das in den kleinern Größen angezeigt. 🙁

    • lila-wie-liebe
      4. Juli 2018 at 12:09

      Hier im Beitrag unter „Schnittmuster / Freebook“ gleich unter dem Werbebanner ist der Downloadbutton. Wenn es nicht funktioniert, dann schick mir einfach über das Kontaktformular eine kurze Email und ich sende dir den Schnitt zu 🙂 Liebe Grüße!

  4. Silvia
    20. Juni 2018 at 14:10

    Hi, ein tolles Schnittmuster. Ich bin gespannt. Folgendes. Meine Tochter ist sehr schlank – aber hat sehr lange Arme. Hast Du eine Idee… (irgendwie habe ich eine Denkblockade..) Wie ich dann zu schneide… Sie trägt schon 110/116 (wegen der Ärmellänge). Aber die Weite könnte oft noch kleiner sein…

    Ich freue mich schon auf das Nähen 🙂

    • lila-wie-liebe
      21. Juni 2018 at 22:49

      Liebe Silvia, versuche doch mal eine 110 zuzuschneiden und einfach in der Kleidchenweite eine 104 – das wäre jetzt spontan mein Tipp 😉 Die Ärmel (bei langärmeligem Kleid) kann man natürlich auch ein paar cm länger machen und vor dem Säumen/Bündchen-Annähen anprobieren und dann passgenau nähen, dann geht man auf Nummer sicher 😀 Viele Grüße!

  5. Simone
    23. März 2018 at 20:29

    Hallo!
    Ein supersüßer Schnitt ist das, den ich unbedingt baldmöglichst ausprobieren möchte. Meine Frage ist nur (ich bin noch Anfängerin), ob ich statt dem amerikanischen Ausschnitt auch einfach ein „normales“ Halsbündchen nähen kann? Oder müsste ich da etwas an der Schulterpartie des Schnittmusters ändern?
    Liebe Grüße, Simone

    • lila-wie-liebe
      23. März 2018 at 22:15

      Hallo Simone! Für einen Rundhals-Ausschnitt müsste das Schnittmuster geändert werden (die „Zipfel“ müssen abgeschnitten werden auf Höhe der seitlichen Markierungen + Nahtzugabe und dann zusammen genäht werden). Herzliche Grüße 🙂

      • Anna
        22. Juni 2018 at 22:55

        Es geht aber mit der tollen Anleitung super ? bin auch Anfängern und hab mich schon etwas gefürchtet vor dem amerikanischen Ausschnitt

        • lila-wie-liebe
          23. Juni 2018 at 0:48

          dankeschön, das freut mich! 🙂

  6. Madeleine Bahner
    5. März 2018 at 18:09

    Liebe „lila-wie-liebe“ Bloggerin,
    Vielen Dank für einen tollen Schnitt und Deine ausführliche, bebilderte und gut verständliche Nähanleitung. Einmal gemacht und dabei ständig auf der Seite im „aufgeschlagenen“ notebook gespickelt, müsste es beim nächsten Mal ruckzuck fertig werden.
    Ich bin sehr stolz auf mein persönliches Ergebnis, habe (nach einer Inspiration aus pinterest) das Kleidchen noch ein wenig mit Stoffresten aufgepimpt und meine kleine GroßNichte damit beglückt.
    !!! Wie kann ich Dir ein Foto zukommen lassen? Hier direkt hineinkopieren geht nicht.
    Supergut finde ich dass es ein freebook ist!!! Und ich spende gerne, denn es ist eine sehr aufwändige Ausarbeitung!!! und ich werde mich ans Abo dranhängen!
    Liebe Grüße
    Madeleine

    • lila-wie-liebe
      6. März 2018 at 7:42

      Liebe Madeleine, vielen vielen Dank für dein Feedback und deine Spende! Das freut mich total 😀 Wenn du ein Foto senden möchtest, dann am besten per Email (info@lila-wie-liebe.de) oder über Facebook. Ganz herzliche Grüße!

  7. Joana
    27. Januar 2018 at 20:31

    Kann ich die Paspel nicht einfach auf die entsprechende Stelle als Unterteilung aufnähen ohne das Vorderteil in zwei Teile zu schneiden? Herzlichen Dank für eine Antwort. Grüße Joana

    • lila-wie-liebe
      28. Januar 2018 at 13:21

      Natürlich kann man die Paspel oder eine Bordüre auch „nur“ aufnähen – bei der Paspel (und bei vielen Bordüren) ist es aber so, dass das eine Ende immer „in der Naht“ verschwinden sollte. Dazu muss man es schneiden – selbstverständlich auch, wenn man verschiedene Stoffe nehmen will. Außerdem muss man natürlich ganz stark auf die Symmetrie aufpassen, wenn man lediglich was aufnäht – und es davor gut mit Trickmarker anzeichnen. Liebe Grüße!

  8. melanie
    26. Januar 2018 at 20:48

    Hallo 🙂

    Das Kleid ist echt toll….ich frag mich nur ( bin Anfänger) wie man das Halsbündchen bis zur Armnahrt runter näht?
    Gibt es dafür eine extra bezeichnung? Damit ich eine Anleitung dazu finden 🙂

    Vielen Lieben Dank
    VG Melanie

    • lila-wie-liebe
      27. Januar 2018 at 8:02

      Hallo! Das mit dem Halsbündchen heißt „amerikanischer Ausschnitt“, dazu gibts u.a. auf youtube einiges zu sehen 😉 Danke für deinen lieben Kommentar und viel Freude beim Nähen!

  9. Eva
    21. Januar 2018 at 11:06

    Hallo.
    Vielen lieben Dank für das Freebook für dieses super süßes Kleid 🙂
    Würde gern wissen wo man den Stoff mit den Flamingos kaufen kann – ist einfach wunderschön 🙂
    Danke im Voraus und liebe Grüße

    • lila-wie-liebe
      21. Januar 2018 at 12:25

      Liebe Eva, vielen Dank! Den Stoff habe ich schon vor langer Zeit hier im Stoffladen vor Ort gekauft (MEA in Würzburg) – daher weiß ich leider nicht, woher man ihn sonst noch beziehen kann :-/ Herzliche Grüße und viel Freude beim Nähen!

    • hui
      1. Mai 2018 at 22:59

      Hallo,
      es gibt den Stoff auf stoff.de.

  10. Tanja
    13. Dezember 2017 at 20:59

    Hallo 🙂 ich bin gerade dabei dein Ballonkleid zu nähen. Ich nähe es einmal in 74 u. einmal in 86… aber…..ich merke beim zuschnitt schon das es da so gut wie keinen größenunterschied gibt :/ ich bin verwirrt …. ist das normal? Druckereinstellungen sind richtig 😉 habe ich schon kontrolliert.
    Lg Tanja

    • lila-wie-liebe
      14. Dezember 2017 at 10:08

      Hallo Tanja, einen großen Unterschied gibt es zwischen den einzelnen Größen ja nicht -> siehe Schnittmuster. Die Kinder wachsen ja v.a. in die Länge und kaum in die Breite, weswegen die Kleidchenlänge sich mehr als die Breite unterscheidet. Du siehst ja im Schnittmuster genau, wo (an den Seiten der Schnittteile) ein Größenunterschied besteht. Dadurch, dass das Kleidchen aus Jersey genäht wird, ist es recht flexibel. Herzliche Grüße und viel Spaß beim Nähen. 🙂

  11. Sabine
    20. November 2017 at 8:05

    Moin moin,
    auch ich bin begeistert von diesem Schnitt. Dachte ich könnte aus dem Kleid auch ein Wendekleid aus Jersey fertigen, bin aber restlos überfordert mit dem Trick wie ich dann die Ärmel einnähnen soll. Oder ist es vielleicht sogar gar nicht machbar?
    Habt ihr es schon einmal im Tea versucht? Könnt ihr mir dabei evt sogar helfen??
    Lieben Gruß Sabine

    • lila-wie-liebe
      20. November 2017 at 10:50

      Guten Morgen 🙂 bisher habe ich das Kleidchen noch nicht gefüttert, bzw. als Wendekleidchen genäht. Es würde wahrscheinlich vom Ausschnitt her recht kompliziert werden (da dieser ja vor dem Annähen der Ärmel erfolgt). Wenn man einen „normalen“ Ausschnitt – nicht diese amerikanischen – d.h. einfach Vorder- und Rückenteil oben die Zipfel kürzen und aneinander nähen und den Ausschnitt dann rund mit Bündchen, ginge es wahrscheinlich 😉 Ganz liebe Grüße!

      • Sabine
        20. November 2017 at 11:52

        Danke dir, damit hatte ich schon gerechnet, mit dieser Antwort.
        Naja, jetzt bin ich wenigstens Overlock- Trennexpertin 😉
        Auch meine Enklin wird sich riesig über deinen Schnitt freuen, wenn auch ohne Wendemöglichkeit!!

        Vielen Dank für die prompte Antwort
        Sonnige Grüße

  12. Beate
    20. Oktober 2017 at 22:28

    Vielen lieben Dank für deine Freebooks. Ich freu mich schon drauf das Kleid für meine Enkelin zu nähen. LG Beate

    • lila-wie-liebe
      21. Oktober 2017 at 8:33

      Super, das freut mich! Viel Spaß beim Nähen! 🙂

  13. 20. Oktober 2017 at 7:50

    Hallöchen!
    Ich habe das Kleid heute gleich zweimal in 110 genäht. Beim ersten Versuch war der Ausschnitt so weit, dass ich unsicher war ob ich nicht richtig markiert und gelesen habe. Leider war es beim zweiten Kleid trotz perfekter Markierung das Gleiche. Ich bin total enttäuscht und denke dass der Ausschnitt viel zu weit ist. Vielleicht hast du eine Rückmeldung für mich und ggf auch einen Tipp wie man das nachträglich bereinigt? So anziehen ist voll unschön aber das Kleid an sich echt toll!!

    • lila-wie-liebe
      20. Oktober 2017 at 8:22

      Hallo Jule! Das ist ja schade – wenn du dir mit der Anleitung beim Ausschnitt unsicher bist: es gibt ein Video auf Youtube von Schnabelina (der Regenbogenbody), der hat auch einen „amerikanischen Ausschnitt“. Außerdem muss ich dazu sagen, dass das Kleid ziemlich groß ausfällt. Der Ausschnitt ist auch ein bisschen Übungssache – d.h. die Dehnung und Nicht-Dehnung der Bündchen an den richtigen Stellen (wie in der Anleitung beschrieben) spielt eine ausschlaggebende Rolle dafür, wie der Ausschnitt am Ende liegt. Nachträglich bereinigen ist schwierig – evtl kannst du beidseitig Druckknöpfe anbringen, wo sich die Bündchen von Vorder- und Hinterteil überschneiden? Wenn du nochmal einen Versuch machst, kannst du vielleicht probieren, das Kleid „im oberen Teil“ 2 Größen kleiner zuzuschneiden (v.a. auch wenn dein Kind eher zart gebaut ist) und die Länge beizubehalten. Vielen Dank für dein Feedback und herzliche Grüße!

  14. Yvonne
    12. Oktober 2017 at 9:40

    Hallo,
    das Kleid ist total super…Aber wie berechne ich das Bündchen für den untern Abschluss?
    Danke Yvonne

    • lila-wie-liebe
      12. Oktober 2017 at 13:12

      Hallo Yvonne, vielen Dank! Miss den unteren Randumfang aus und multipliziert ihn mit 0,6-0,8 (stark dehnbare Bündchen wie Ripp-bündchen eher enger wählen). Das Bündchen dann in jeweiliger Länge und Höhe zuschneiden (z.B. 7cm, dann hat man am Ende ein knapp 3cm hohes Bündchen, da es ja noch umgeklappt wird). Liebe Grüße!

  15. Vossenberger
    15. September 2017 at 16:35

    Hallo ich kann es irgendwie nicht downloaden finde das Kleid aber echt schön für meine kleine Tochter sie liebt Kleider!!!es wäre toll wenn ich ne Antwort bekomme danke lg

    • lila-wie-liebe
      17. September 2017 at 13:23

      Hallo Sabrina, ab und an kommt es beim Download zu Problemen – ich bin noch dabei, herauszufinden, woran es liegt (bzw. ob es an der Homepage oder den Einstellungen der Nutzer liegt) 😉 ich schicke dir den Schnitt per Mail zu! Herzliche Grüße!

  16. Stefanie Mayr
    28. August 2017 at 20:23

    Um wieviel CM kürzt man denn die Ärmel, wenn sie kurz wie bei einem TShirt sein sollen?
    Lg

    • lila-wie-liebe
      28. August 2017 at 21:03

      Hallo Stefanie, im Schnittmuster gibt es eine Kurzarmlinie – also für die kurzärmlige Version. Während des Probenähens ist sie erneut angepasst worden, weshalb in den Designbeispielen z.T. „etwas zu lange“ kurze Ärmel zu sehen sind. Du kannst dich beim Nähen einfach an die Kurzarmlinie im Schnitt halten. Liebe Grüße!

  17. Sarah Jordan
    18. Juli 2017 at 21:50

    So ein tolles Kleid!!! Vielen Dank! Ich habe lange nach einem Schnittmuster für ein Kleidchen gesucht, dass nicht mega aufwendig ist und mir trotzdem gefällt??? Ich habe es schon für mein Patenkind und meine Tochter genäht. Bin ich froh, dass ich ein Mädchen habe??

    • lila-wie-liebe
      18. Juli 2017 at 22:51

      Hallo Sarah, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Das freut mich natürlich sehr 🙂 Ganz herzliche Grüße!

  18. 16. Juli 2017 at 13:24

    Da hab ich ja einiges verpasst! Das ist toll 🙂

  19. Theresa
    12. Juli 2017 at 10:24

    Hallo. Dein Schnitt ist wunderbar und ich wollte damit gerade beginnen. Da ich kein Bündchen in der Kleidfarbe da habe wollte ich den halsausschnitt und die ärmelbündcjen aus einen Jersey Stoff nähen.
    Es steht beschrieben,wie man die ärmelbündchen aus Jersey berechnet. Aber wie viel Stoff muss ich beim halsausschnitt nehmen bzw. Kann es berechnen? Oder habe ich es nur überlesen?
    Vielen Dank schon mal für die Antwort.

    • lila-wie-liebe
      15. Juli 2017 at 17:23

      Hallo Theresa! Vielen Dank – man kann die Bündchen am Halsausschnit auch aus Jersey machen – ich würde sie sicherheitshalber je 1-2cm länger zuschneiden. Einfach so wie beschrieben annähen und nach dem Annähen der Ärmel die überstehenden Enden abschneiden (bzw. die Overlock-Maschine schneidet sie) 😉 Liebe Grüße!

  20. Tina vogt
    8. Juni 2017 at 21:39

    Gibt es noch den Flamingo Stoff vom Kleid WirbelWind

    • lila-wie-liebe
      9. Juni 2017 at 11:57

      Das kann ich dir leider nicht sagen. In meinem Stoffladen vor Ort gibt es ihn, glaube ich, momentan nicht mehr. Ganz herzliche Grüße!

  21. Eva
    25. Mai 2017 at 7:32

    Was für ein traumhaftes Kleidchen – 1000 Dank für Deine Mühe!!!
    Ich habe es genäht und bin ganz begeistert!!!
    Nur leider passt es meiner Kleinen an Hals nicht so gut – der Ausschnitt ist zu weit geworden. Das mag daran liegen, dass ich Anfängerin bin. Habe es gemacht wie beschrieben, Markierungen genau aufeinander und in der Mitte – und nur dort- gut gedehnt. Das Bündchen liegt auch schön, aber im Ganzen „schlabbert“ der Ausschnitt ziemlich. Was ist da wohl schief gelaufen, hast Du einen Tipp für mich? Ich möchte nämlich gern noch mehr davon nähen. Dein Wirbelwind ist einfach zuckersüß!!!

    • lila-wie-liebe
      25. Mai 2017 at 8:45

      Liebe Eva, vielen Dank für deinen Kommentar! Die Kinder sind ja sehr unterschiedlich gebaut und daher ist es leider sooo schwierig, eine Passform zu finden, die bei allen gut sitzt. Meine Kleine trägt Gr. 86/92 und ihr passen die Gr.80-Kleidchen immer noch, weil sie sehr zierlich ist. Du könntest das Kleidchen einfach 1-2 Größen kleiner nähen (da es aus Jersey schön dehnbar ist, wird es trotzdem noch lange passen). Wenn du die Länge vom größeren Kleidchen beibehalten möchtest, dann kannst du auch einfach irgendwo in der Mitte des Kleidchens von der Linie der kleineren Größe zur größeren wechseln (beim Ausschneiden des Schnittmusters), an Vorder- und Rückenteil. ganz liebe Grüße und viel Spaß beim nähen! 🙂

  22. Ursula Thomas
    8. Mai 2017 at 20:05

    Hallo
    Vielen Dank für die Tollen Schnittmuster,
    ich habe 4 Enkelkinder für die ich sehr gerne nähe

    • lila-wie-liebe
      8. Mai 2017 at 21:01

      Liebe Ursula, vielen vielen Dank! Ich freue mich sehr, dass die Schnittmuster euch gefallen 😀 Schöne Grüße!

  23. Maja
    8. Mai 2017 at 16:52

    Merkwürdig… das Kleid ist der Sommer-Milla von Lybstes ja schon seeehr ähnlich… das ist auch ein Ballonkleid mit amerikanischem Ausschnitt.

    • lila-wie-liebe
      8. Mai 2017 at 21:00

      Liebe Maja, den Kleiderschnitt von Lybstes kenne ich nicht und kann daher nichts dazu sagen – außer, dass es sicherlich einige Kleidchen mit amerikanischem Ausschnitt gibt 😀 und deshalb natürlich auch verschiedenste Schnittmuster. Dieses Schnittmuster habe ich selbst (unabhängig von anderen Schnittmustern) „anhand meiner Tochter“ und meinen Erfahrungen erstellt und mit Hilfe der Probenäherinnen auf mehrere Größen vergrößert/verkleinert. Herzliche Grüße!

  24. Dana
    7. Mai 2017 at 12:45

    Super 🙂
    Ich habe vor 2-3 Wochen an der Gr. 80 ein bisschen mehr cm hinzugefügt, so wie von dir vorgeschlagen, und meiner Tochter passt es prima!!
    Jetzt kann ich sie noch 3 Jahre weiter benähen ?

    Toller Schnitt, schnell genäht, gut erklärt!!!!

    Danke!
    Vg Dana

    • lila-wie-liebe
      7. Mai 2017 at 13:20

      Klasse 😀 Viiiielen Dank für deinen lieben Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.