Freebook Bodykleid „Sommerteilchen“ (Gr. 56-98)

Kostenloses Schnittmuster: ein All-in-one Teilchen für den Hochsommer! Das „Sommerteilchen“ ist ein luftiges Bodykleid – eure Kleine braucht also nur dieses einzige Teil zum Anziehen und sieht trotzdem richtig gut gekleidet aus. Das Schnittmuster ist auch für Stoffwindelpopos geeignet und tiptop schnell genäht!

Dank bebilderter Nähanleitung ist das Sommerteilchen auch ideal für Nähanfänger.

kostenloses Schnittmuster / Freebook Bodykleid Sommerteilchen Lila wie Liebe

Die kleinen Windelpopos in ihren Bodys sind ja supersüß, zumindest zu Hause. Aber sobald man sich in die Öffentlichkeit begibt, sieht „nur Body“ ziemlich nach Unterwäsche aus. Also doch noch mehr drüber ziehen?

Natürlich nicht! Ich habe extra für die kleinen Damen, die bei der Hitze ganz schön schwitzen, das Sommerteilchen entworfen. Es sieht aus wie ein Kleidchen, ist aber eigentlich ein Body mit Rockteil.

Na dann: Schluss mit Schwitzen und ran an die Nähmaschine, ihr Lieben!

Kinderkleid bodykleid Schnittmuster

Bodykleid Sommerteilchen Freebook

Was ihr euch vorher überlegen solltet

Neben der Stoffwahl (siehe unten) solltet ihr euch überlegen, ob ihr am Ausschnitt eine Streifenversäuberung, Bündchenversäuberung oder Streifenversäuberung mit Knopfleiste nähen möchtet.

Die Streifenversäuberung, welche ich für den Hals- und die Armausschnitte bevorzuge, macht viel her! Dabei ist sie echt einfach zu nähen und trägt kaum auf. Wichtig dabei ist der moderate Zug am Streifen (und KEIN Zug am Hauptstoff). Ich rate euch, an einem Probestück zu üben, falls ihr es zum ersten Mal machen wollt. Alles wird hier aber ausführlich erklärt und ihr werdet bald superklasse Ausschnittversäuberungsspezialisten sein!

Wenn ihr noch nicht so sehr geübt in der Streifenversäuberung seid, recht steifen Stoff habt (z.B. Interlockjersey) oder euer Kind einen größeren Kopfumfang hat, könnt ihr entweder:

  1. Bündchen statt Streifen annähen (dabei bei einem 4cm-hohen Bündchen vom Ausschnitt 0,5cm wegschneiden, sofern ihr eine Nahtzugabe von 0,75 einhaltet // bei Nahtzugabe von 0,5 wäre ringsum 1cm wegzuschneiden // wenn ihr wiederum ein 5cm hohes Bündchen nehmt, muss bei 0.75cm Nahtzugabe 1cm weg) Da müsst ihr bitte ganz genau arbeiten.
  2. Knopfleiste nähen. Hier findet ihr mein –> Tutorial zur Knopfleiste  (bitte VOR dem Zuschnitt ansehen und erstmal damit starten!)

 

Außerdem könnt ihr das Sommerteilchen natürlich auch als einfaches Kleid ohne Bodyteil nähen (dazu bitte Rockteil um 4cm verlängern).

Windelhose „Sommerbüxchen“ (Jo-Mina)

Für alle, die statt des Bodyteils lieber ein Höschen nähen möchten:

Angelehnt an dieses Schnittmuster hat Sarah von Jo-Mina eine Windelhose, die „Sommerbüx“, entworfen! Sie stellt euch ihr Freebook „Sommerbüxchen“ über Glückpunkt.Shop zur Verfügung.

Was für ein tolles Kooperationsprojekt, das im Rahmen des Probenähens entstanden ist. Es freut mich ganz wahnsinnig!

Sommerbüx Windelhose freebook Jo-Mina

Jetzt aber los…

Ihr braucht

  • Dehnbaren Stoff (Jersey)

Varianten: aus Interlockjersey: bitte unteres Bodyteil eine Größe länger nähen

aus Webware/Musselin: bitte mit Knopfleiste und unteres Bodyteil eine Größe länger (oder aus Jersey) nähen

Stoffverbrauch (x 140cm Breite der Meterware):

Gr. 56/62: 45cm // Gr. 68/74: 55cm // Gr. 80/86: 65cm // Gr. 92/98: 75cm

(ohne Streifenversäuberung braucht ihr 5cm weniger)

  • Bündchenstoff für unteren Abschluss / Druckknopfleiste*: 4-5 cm x 70cm (bei den ganz Kleinen etwas kürzer)

optional auch für Arm- und Halsbündchen (wenn keine Streifenversäuberung gemacht wird)

  • Versäuberungsstreifen* (aus Haupt-/Kombistoff): 3,5 cm x 100 cm (bei den ganz Kleinen etwas kürzer)
  • 2-3 Druckknöpfe (Jerseydrücker), ich bevorzuge Metall (die lassen sich leichter öffnen und halten bei uns länger)

*Maße in Stofflänge (entlang Fadenlauf) x Breite (90° gegen Fadenlauf)

 

Stoffvariationen Leinen / Musselin / Webware

Tabelle Rockteil*:

Rocklänge x Rockbreite (es werden 2 Rockteile benötigt // alternativ: 1x im Bruch abzüglich NZ zuzuschneiden). Saumzugabe von 3cm ist enthalten.

ACHTUNG: Wenn ihr ohne Bodyteil (nur Kleidchen) näht, dann näht bitte das Rockteil 4cm länger. 

Das Sommerteilchen: ideal für die ganz Kleinen

Schnittmuster

Die Nahtzugabe von 0.7cm ist bereits enthalten. 

Versäuberungsstreifen, Bündchen und Rockteil (!) sind nicht enthalten (die Maße findet ihr hier oben im Blogbeitrag) 

 (klickt hier)

NEU 27.7.: kostenloses Schnittmuster Add-On für Flügelärmel: 

Download

 

Druckt euch das Schnittmuster mit Druckgröße = 100% aus. Schneidet eure gewünschte Größe aus (oder verwendet Zuschneidepapier zum Abpausen, wenn ihr mehrere Größen nähen möchtet).

(Bitte versteht, dass ich die Anleitungen nicht als PDF zur Verfügung stelle. Eine Umformatierung oder Kopie und Weitergabe (sowie jede andere Weitergabe) sind untersagt. Den Link zur Anleitung dürft ihr natürlich gerne teilen.)

Zuschnitt

Die Nahtzugabe von 0.7cm ist im Schnittmuster enthalten. 

Schneidet euch alle nötigen Teile als erstes zu.

…aus Hauptstoff (inkl. Versäuberungsstreifen)

…und Bündchen

Anleitung

1. Legt das obere Vorderteil auf das obere Rückteil und schließt die Schulternähte (pink).

2. Halsausschnitt (mit Streifenversäuberung): Nehmt euren 3.5cm breiten Versäuberungsstreifen zur Hand und näht ihn an den Halsausschnitt.

-> Anleitung zur Streifenversäuberung

3. Schließt die Seitennähte (gelb, Bild oben) und versäubert genauso die Armausschnitte. Die Steifenversäuberung braucht evtl. ein bisschen Übung, den „schwierigsten“ Teil habt ihr nun hier schon geschafft. 🙂

4. Nun schnappt ihr euch das untere Vorder- und Rückteil (die Bodyteile). Erstmal werden diese separat an den Rundungen unten mit Bündchen versehen. Achtet darauf, dass die Bündchen an den Rändern seitlich mindestens 1cm überstehen (s. Bild).

Tipp: Besonders schick ist es, wenn man sich die wulstige Bündchennaht unten an den Seiten spart. Dafür näht erst unteres Vorder- und Rückteil an den Seiten rechts auf rechts zusammen und fasst danach im Kreis mit Bündchen ein (genauso wie ich es bei der Streifenversäuberung beschrieben habe). Wer möchte, kann auch erstmal nur eine Seite zunähen, dann einen langen Bündchenteil annähen und schließlich die offene Seite schließen (dann hat man dort nur eine Bündchennaht. Diese kann nochmal abgesteppt werden, damit sie flach liegt) 🙂 

-> Anleitung zum Bündchen-Annähen

Dann legt ihr beide Unterteile aufeinander und schließt auch hier die Seitennähte (achtet auf ein ausgeklapptes Bündchen!). Der Overlockfaden an der Beinöffnung wird einfach mit einer Stopfnadel in die Naht hineingezogen (Kreis im Bild) .

5. Bereitet euch das Rockteil vor. Beide Teile werden rechts auf rechts gelegt und an den Seiten geschlossen.

An dieser Stelle könnt ihr bereits das Rockteil säumen. Hierfür bügelt ihr den (evtl. versäuberten) unteren Saum 1cm um und steppt ihr dann von rechts mit weitem Geradstich (Stichlänge 3 – 3.5cm) ab (Bild unten). Dann schlagt ihr noch einmal 2cm ein, bügelt und steppt es von rechts mit weitem Geradstich oder Zierstich ab. Dann könnt ihr noch einmal den Saum schön glatt bügeln.

6. Die obere Kante des Rockteils kräuselt ihr nun auf den Umfang des Oberteils.

-> Anleitung zum Kräuseln (Raffen) mit der Nähmaschine

7. Steckt das Rockteil rechts auf rechts an das Oberteil. Die Seitennähte treffen dabei aufeinander (gelbe Pfeile).

Nun nehmt ihr euch das Unterteil und steckt es rechts auf links auf das Rockteil. Hier bitte nicht mit Klammern/Nadeln sparen, denn das Rockteil soll gleichmäßig gerafft sein.

ACHTUNG: Bedenkt, dass das untere Rückteil auf der gleichen Seite wie das obere Rückteil sein muss. (D.h. das „längere“ Unterteil muss auf die gleiche Seite wie der weniger-tiefe Ausschnitt am Oberteil.) Die Seitennähte treffen wieder aufeinander.

Das geraffte Rockteil liegt nun zwischen den beiden Lagen wie ein Salat im Sandwich. 😉 Dann näht ihr alles in einer großen Runde zusammen.

8. Bringt die Druckknöpfe unten an – fertig!

Bei kleinen Größen reichen 2 Druckknöpfe, bei den größeren 3 (einer mittig, zwei jeweils einen Daumen breit seitlich davon).

 

 

Weitere kreative Ideen aus dem Probenähen:

 

Und noch etwas zum Thema Sommerbabys:

Dieses Bodykleidchen ist total praktisch als „einziges Kleidungsstück“ im Sommer. Wenn ihr raus geht, denkt aber bitte auch an ausreichenden Sonnenschutz. Da das Oberteil keine Ärmel hat, solltet ihr die Arme gut mit Sonnencreme eincremen. Direkte Sonneneinstrahlung ist für Babys ungünstig – denn Sonnenbrand in Babytagen erhöht das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Denkt bitte auch an entsprechende Kopfbedeckung (Sonnenhut). 🙂

EDIT Problem Ausschnitt zu eng: 

Falls euer Halsausschnitt mit Streifenversäuberung trotz allem zu eng geworden sein sollte, könnt ihr einfach den angenähten Versäuberungsstreifen mit der Schere abschneiden – ringsherum sollten vom Hauptstoff ca. 1cm abgeschnitten werden. Danach näht ihr einfach ein Bündchen an (Formel für die Länge: Umfang x 0.7 bei Standardbündchen) – dann sollte es passen 😉

 

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nähen und am neuen Sommerteilchen!

 

Werbung

 

Tausend Dank an das unfassbar kreative …

Sommerteilchen-Probenähteam

Manuela – MaKa näht
Stefanie – Darling S
Miri – Räuberwutz
Sarah – JoMina
Elena – Atelier Elimi
Anne – herzensgruen
Conny – Nähsthetik
Babette – Klein Freulein
Charlotte – Lotti
Kathrin – selbagmachdbykaddi (FB) selbagmachdbykaddi (Insta)
Karoline – MargeNini
Marina – maryhaends
Mareike – Selma und Käthe
Ulrike – Made by Rikchen
Lena – Näh.Schauer
Izabela

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Spezielle Lizenzen für Kleinunternehmer sind (nach dem Give-what-you-want-Prinzip) erhältlich. Weitere Infos HIER (klick!)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wollt ihr immer über aktuelle kostenlose Nähanleitungen informiert werden? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mein Werkzeug zum Nähen von Kinderkleidung (unbezahlte „Werbung“): 

Schneidematte* von Prym

Rollschneider* von Prym

Stoffklammern* oder Stecknadeln*

Schneiderschere*

großer Esslöffel (zum Wenden und Falzen)

Essstäbchen (zum Ausformen der Ecken)

Feuerzeug (zum Abflammen von Plastikbändern und -kordelenden)

weiße Stifte (Aquarellstift und Stabilo Woody* – letzteren habe ich meiner Tochter geklaut. Zum Übertragen von Markierungen und Nahtlinien auf den Stoff)

Bleistift (zum Übertragen von Markierungen auf Stoff sowie zum Abpausen der Schnittmuster)

Roll-Maßband*

und natürlich ein Nahttrenner* 😉

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Werbung

  14 comments for “Freebook Bodykleid „Sommerteilchen“ (Gr. 56-98)

  1. Sarah
    29. Juli 2019 at 22:07

    Super Idee! Habe es heute in 74 genäht. Leider passt der Kopf unserer kleinen nicht durch den Halsausschnitt 🙁 Habe dann für eine Druckknopflösung am Hals eine Schulternaht nochmal bis zur Einfassung aufgemacht, Vlies dahinter gebügelt, eingeklappt, abgenäht, und Knopf rangemacht. Bisschen provisorisch aber hat mir das Teil gerettet.

    • lila-wie-liebe
      30. Juli 2019 at 9:52

      Vielen Dank für dein Feedback! Das hast du prima gelöst. Die schnellste Alternative bei diesem Problem wäre, den angenähten Versäuberungsstreifen abzuschneiden (sodass 1cm ringsherum vom Hauptstoff weg kommt) und dann ein Bündchen anzunähen – das müsste dann eigentlich passen 😉 ich schreibs auch nochmal in die Anleitung rein 🙂 Liebe Grüße!

  2. Andrea Nitsch
    25. Juli 2019 at 22:22

    Vielen Dank. Hier gibt es tolle Sachen

    • lila-wie-liebe
      26. Juli 2019 at 11:17

      Gerne! Danke für deinen Kommentar! 🙂

  3. Kessi
    25. Juli 2019 at 22:06

    Hi
    Voll süss . Leider kann ich es nicht Drucken bei mir wird alles schwarz angezeigt

    • lila-wie-liebe
      26. Juli 2019 at 11:17

      Seltsam – bisher habe ich noch kleine derartige Rückmeldung, vielleicht liegt es an der Druckersoftware? oder du versuchst es mal, bei Freunden zu drucken. Leider kann ich dir da wenig weiterhelfen 🙁

  4. Alina
    25. Juli 2019 at 8:36

    Direkt vorbereitet! Freue mich schon so, es zu nähen! So toll von dir, das als Freebock zur Verfügung zu stellen! Danke.

    • lila-wie-liebe
      26. Juli 2019 at 11:16

      Gerne 🙂 viel Spaß beim Nähen!

  5. Kerstin
    24. Juli 2019 at 19:20

    Ich nähe viel und oft Ehrenamtlich und freue mich immer über SM die ich für „Gratis“ nutzen kann. Ich denke mit dem Kleidchen werde ich kleine Mädchen und Eltern glücklich machen. Nähen kann ich mit Hilfe von Stoffspenden….. Vielen lieben Dank

    • lila-wie-liebe
      24. Juli 2019 at 22:57

      Wie schön! Ehrenamtliche NäherInnen finde ich total toll. Weiter so! Meine Schnittmuster kannst du gerne dafür nutzen. Herzliche Grüße!

  6. Hannelore Hauß-Albert
    24. Juli 2019 at 16:49

    Hallo Leonie,
    ich bin total begeistert und habe Dir erstmal spontan 20 EUR überwiesen!
    Liebe Grüße, Oma Hannelore

    • lila-wie-liebe
      24. Juli 2019 at 22:56

      Oh das ist ja total lieb, da freue ich mich sehr. Vielen Dank und ganz viel Spaß beim Umsetzen dieses Nähprojekts!

  7. Petra Schiller
    24. Juli 2019 at 16:34

    Moin, das sieht einfach und praktisch aus. Dann will ich mal gleich an die Arbeit und für das neue Enkelkind nähen. Danke

    • lila-wie-liebe
      24. Juli 2019 at 22:55

      Dankeschön für den lieben Kommentar und viel Freude beim Nähen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.