Bauchtasche / Umhängetasche in 2 Größen – “Tasche voll Glück”: das neue Ebook von Lotte und Ludwig. Die praktische Tasche für unterwegs in zwei verschiedenen Größen und mit bis zu 4 Taschenfächern.

Bauchtasche Lotte und Ludwig Tasche voll Glück

Eigentlich ist ja momentan mein Plan, mir nicht so viel aufzuhalsen. Mit den Kleinen ist’s gerade eigentlich schon turbulent genug und ich brauche die Abende meistens zum Abschalten. Daher ist eigentlich der Plan, was Probenähen betrifft, ein wenig zurückhaltender zu werden (obwohl ich ohnehin immer nur eins und nicht mehrere parallel mitmache) – aber naja. EIGENTLICH… da kam der Aufruf von Svenja von Lotte&Ludwig. Tja, ich dachte mir “ein kleines Projekt” geht schon; meine Schwester meldete sich gleich, dass sie die Tasche auch cool fände… und die Kinder ja sowieso… da war’s eigentlich schon entschieden. Hehee, so läuft’s halt…

Im Rahmen des Probenähens wurde mir das Schnittmuster wie üblich zur Verfügung gestellt. Die Materialien sind alle selbst gekauft.

“Tasche voll Glück” von Lotte und Ludwig

Zum Glück ist die Tasche voll Glück wirklich ein kleines Projekt und (sofern man sich nicht mit allzu dicken Stoffen oder Leder herumplagen mag) auch entspannend zu nähen. Schnelle und erfolgreiche Resultate, das habe ich gerade schon irgendwie nötig, scheint mir 🙂

Die Tasche als Schnittmuster gibt es in 2 verschiedenen Größen. Einmal “groß” für Erwachsene (wobei mir diese Größe als “Bauchtasche” deutlich zu groß wäre und eher eine Umhängetasche ist), und einmal “klein” als wirkliche Bauchtasche für Erwachsene oder Umhängetasche für Kinder. Die End-Größen der Taschen sind 34 (lang) x 18 (hoch) für die große Tasche und 26 (lang) x 14 (hoch) für die kleine Tasche.

Es gibt unterschiedlich aufwändige Variationen: Entweder man näht sich eine ganz schlichte Tasche mit nur einem Fach. Weiterhin gibt es optional ein Fach vorne, das von einer Klappe verdeckt wird (ohne extra Verschluss, z.B. für Taschentücher, Einkaufszettel, etc. ….diese Tasche wird von der Klappe aber automatisch verschlossen, die legt sich quasi durch die Rundung der Tasche sehr gut an). Zusätzlich kann man im Rückteil eine extra Tasche mit Reißverschluss und auch im Innenfutter noch eine extra Innentasche (ebenfalls mit Reißverschluss) nähen.

Im Ebook ist ausführlich beschrieben, wie das alles bei der “Tasche voll Glück” funktioniert. Wie neuerdings oft bei Lotte und Ludwig gibt’s ein YouTube-Tutorial (Videoanleitung), die sich wirklich lohnt.

Kleine Tasche

Meine erste Tasche ist für unsere Große, genäht aus (vorgewaschener) Snappap und Canvas. Hier seht ihr, wie ich sie am Ende noch verziert habe – und zwar mit diesem Stempelset* und Stoffstempelfarbe.

Bei der Bauchtasche lassen sich natürlich auch wunderbar kleinere Stoffreste verwerten, wie hier der Fuchs-Stoff… mein allerallerletzter Rest ist für zwei dieser Taschen jetzt aufgebraucht.

An meiner Tochter seht ihr die Tasche als Umhängetasche. Das Nähen mit Snappap war nicht ganz so locker-flockig, dafür bringt es aber auch viel Stand für die Taschenform. Anfängern, bzw. bei weniger stark motorisierten Nähmaschinen, empfehle ich: verwendet keine zu dicken Stoffe 😉

Die Klappe und das Rückteil habe ich mit Decovil light verstärkt (ohne Nahtzugabe zugeschnitten), da diese Teile aus Canvas zugeschnitten waren.

Mini-Kleine Tasche (80%)

Meine zweite Tasche habe ich für die Kleine (3 Jahre) genäht. Dafür habe ich das Schnittmuster auf 80% verkleinert und so hat es eine schöne Form für Kleinkinder, bzw. als Bauchtasche auch für Größere. Zu beachten ist hier, dass sich durch die 80%-Verkleinerung des Schnittmusters auch die Nahtzugabe von 1cm auf 0,8cm reduziert und der Reißverschluss kürzer gewählt werden muss.

Genäht habe ich die Tasche aus Dryoilskin statt Snappap und Canvas. Das funktionierte gleich viel viel einfacher.

tasche voll gluck Lotte und Ludwig Bauchtasche kinder

Hier trägt sie außerdem die Sommermüzz (mein Freebook findet ihr hier) und ein Schlawittchen Cardigan (nach dem Ebook von Rabaukowitsch).

Bauchtasche kinder nähen

Im direkten Vergleich seht ihr hier die kleine Tasche und die 80%-Mini Tasche.

Große Tasche

Letztlich habe ich auch noch eine große Tasche genäht. Unbedingt wollte ich ein paar Lederreste dafür verwenden, was meine Nähmaschine nicht ganz so toll fand… aber ich hab’s dann (zum Teil mit Handrad-Bedienung) durchgezogen. Das Ergebnis finde ich schon sehr schick und die Tasche ist wirklich groß. Da passt jetzt locker eine 1l-Flasche Wasser hinein!

Fazit

Wer eine schnelle Bauchtasche nähen möchte, ist mit diesem Ebook wirklich gut beraten. Stoffreste (wenn sie nicht allzu dick sind) lassen sich sehr gut verwerten. Dieses trendige Accessoire lässt sich vor allem auch mit Hilfe der Videoanleitung sehr gut nachnähen!

Hier könnt ihr das Schnittmuster bei Lotte und Ludwig kaufen.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ihr wollt keine neue Nähideen, Schnittmuster Rezensionen und kostenlosen Anleitungen mehr verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram !

 

Mein Werkzeug zum Nähen (unbezahlte „Werbung“): 

Schneidematte* von Prym

Rollschneider* von Prym

Stoffklammern* oder Stecknadeln*

Schneiderschere*

großer Esslöffel (zum Wenden und Falzen)

Essstäbchen (zum Ausformen der Ecken)

Feuerzeug (zum Abflammen von Plastikbändern und -kordelenden)

weiße Stifte (Aquarellstift und Stabilo Woody* – letzteren habe ich meiner Tochter geklaut. Zum Übertragen von Markierungen und Nahtlinien auf den Stoff)

Bleistift (zum Übertragen von Markierungen auf Stoff sowie zum Abpausen der Schnittmuster)

Roll-Maßband*

und natürlich ein Nahttrenner* 😉

 

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.