Supermüzz – Freebook: Kindermütze / Wendemütze für warme Ohren nähen

* kostenlose Anleitung zum Nähen einer Kindermütze mit Ohrenschutz – 1 Schnittteil für die Mütze – Wendemütze – mit Schirm und Bändeln (optional) – und mit dem besten Bändelverschluss der Welt * 🙂 Kopfumfang: KU 45-54


Loading Quotes...
 

 

Jetzt ist’s schon so richtig frostig und die kleine Zaubermaus braucht warme Ohren bei unseren langen Spaziergängen… Grund genug, einen perfekten Mützenschnitt zu entwerfen, der ganz einfach genäht ist und schön sitzt.

Werbung

Und nach etlichen (phh ja, etlichen…) Versuchsmützen ist sie endlich da: die Supermüzz!

 

Im Bild oben seht ihr eine leicht abgewandelte “MAXI”-Variante. Mehr dazu findet ihr HIER (klick!).

 

Über die Größe habe ich mir viele Gedanken gemacht… wie bekomme ich es hin, in der Materialwahl möglichst flexibel zu sein und trotzdem eine passende Mütze zu erhalten!? Die Mütze ist für Stoffe wie Jersey, Sweat, Alpenfleece, Cord etc. alles… geeignet. Bitte versucht, folgende Tabelle zu beherzigen. Ich freue mich über Feedback, ob die Mütze passt und ob die Kleinen sie mögen!

 

Stoffkombination: Größe zum Zuschneiden der Stoffe:
Jersey + Jersey Größe (=KU) (wie angegeben)
Jersey + Sweat/Alpenfleece/Cord angegebene Größe + 2mm extra Nahtzugabe
Sweat + Sweat KU Kind + 1cm* = Größe der Mütze
Dickeres (z.B. Plüsch/Softshell) + Jersey

Dickeres + Dickeres

KU Kind + 2cm* = Größe der Mütze

KU Kind + 3cm* = Größe der Mütze

*cm-Angaben werden der Zahl des Kopfumfangs addiert -> dann habt ihr die Größe, nach der ihr das Schnittmuster zuschneiden müsst. Bitte NICHT z.B. 2cm überall am Rand zugeben!

TIPP: Ich empfehle euch, nach dem Nähen erstmal die Wendeöffnung offen zu lassen und die Mütze am Kind zu probieren. Falls die Mütze zu groß ist, kann dann noch an der Naht am Hinterkopf etwas weggenommen werden (oder an der Länge an den Ohren) – der Schnitt fällt daher eher groß aus. 

Den Kopfumfang messen: einfach das Maßband über die Ohren um den Kopf legen.

Natürlich könnt ihr die Mütze auch ohne Schirm und / oder Bändel nähen. Dafür einfach die entsprechenden Schritte in der Anleitung überspringen. Bei Mützen ohne Bändel kann es (vor allem bei dickeren Stoffen) passieren, dass die Ohrenteile etwas abstehen.

 

Werbung

Was ihr braucht:

– 2 Stoffe (also Außenstoff und Futterstoff/Innenstoff), jeweils 30cm (xStoffbreite, mind. 40cm)

– evtl. ein Restchen Volumenvlies/Bügelvlieseline für den Schirm (wenn ihr ihn “fest” haben wollt, v.a. bei Jersey-Jersey-Kombination zu empfehlen, da das recht dünn ist)

– Bändel, ich empfehle 3x20cm (1x) + 3x26cm (1x Bändel + 6cm für Verschluss); wenn ihr die Bändel nicht aus Jersey, sondern aus Sweat macht, dann nehmt in der Breite besser 3,5 oder 4cm (sonst sind sie ziemlich fies zu Wenden).

 

Schnittmuster:

Schnittmuster hier herunterladen und ausdrucken (Druckgröße=100%):
(klickt hier!)

(Bitte versteht, dass ich die Anleitungen nicht als PDF zur Verfügung stelle. Eine Umformatierung oder Kopie und Weitergabe (sowie jede andere Weitergabe) sind untersagt. Den Link zur Anleitung dürft ihr natürlich gerne teilen.)

NEU (8.12.16): Variante mit tiefem Sitz im Nacken! Da meine Maus draußen (bisher) noch recht viel im Wagen sitzt, habe ich den Schnitt eher hoch abschließend im Nacken gewählt. So wird die Mütze durch die Kleidung im Kinderwagen nicht so stark hochgeschoben. Für Sommer/Frühlings-mützen ist es auch eher zu empfehlen, den ursprünglichen Schnitt mit hohem Nacken zu nehmen, weil die Kleinen da oft stark schwitzen. Da sich nun schon 2 von euch den Schnitt “im Nacken tiefer” gewünscht haben (v.a. für laufende Kinder im Winter), habe ich diese Variante zusätzlich ins Schnittmuster mit eingepflegt (dünne Linien). Ich hoffe, ihr findet euch gut zurecht. 

 

Varianten / Add-Ons:

Zuschnitt:

Die Nahtzugabe von 0,7cm ist bereits enthalten.

Je Stoff ein Mützenteil (im Bruch!) und Schirm zuschneiden, zusätzlich nur aus passendem Jersey noch die Bändel zuschneiden.

 

Anleitung / Freebook Kindermütze Supermüzz:

1) Bändel vorbereiten:

Faltet den Stoffstreifen für die Bändel der Länge nach rechts auf rechts und näht (mit dehnbarem Stich (Overlock) oder Pseudooverlockstich (Nähmaschine)) die lange Seite zusammen.

Wendet de Bändel (z.B. mit dem Sicherheitsnadel-Wendetrick –> HIER das Tutorial nachlesen)

Tipp: Wer es eilig hat, kann auch einfach Jerseynudeln als Bändel verwenden. Einfach einen 1,5 cm breiten Jerseystreifen entgegen des Fadenlaufs zuschneiden und lang ziehen. 

2) Mützenteil für die Innenmütze (Futterstoff) zusammen nähen:

Dafür nehmt ihr das Mützenteil und näht jede Zacke rechts auf rechts an die Nachbarzacke (siehe Bild, immer nur an der “äußeren” Seite, lila Linien). Dafür müsst ihr das Schnittteil immer wieder neu zusammenlegen, nachdem ihr zwei Zacken zusammen genäht habt, sodass neue Nachbarzacken übereinander zu liegen kommen.

Ich nähe immer bei jeder Zacke von “unten nach oben” zur Spitze hin. Zuletzt wird, unter Belassen einer 5cm langen Wendeöffnung, die Mütze aus Futterstoff ganz zum Kreis geschlossen.

Mit der Außenmütze macht ihr es genauso, nur dass dort keine Wendeöffnung benötigt wird.

3) Schirm nähen:

NEU: Wenn ihr einen ganz besonders schicken Schirm für die Mütze nähen wollt, könnt ihr eine Paspel einnähen. Wie es funktioniert, erkläre ich HIER im Tutorial für den Paspelschirm.

Es ist eine gute Idee, den Schirm etwas zu verstärken. Dafür legt (oder bügelt) ihr ein Volumenvlies (Viieseline z.B. H250 oder anderes) es auf die linke Seite des Außenstoffs. Ihr legt die beiden Schirmteile rechts auf rechts und näht an der großen (=äußeren) Rundung einmal entlang (lila Linie auf dem Bild oben unter 2.). Dann wendet ihr das Schirmchen über die kleine (innere) Rundung. 

Steppt von außen noch einmal entlang der großen Rundung randnah ab, dann formt sich der Schirm schöner.

Wenn ihr den Schirm noch mehr stabilisieren möchtet, näht ihr noch eine oder mehrere runde Nähte etwas weiter innen. (Eine solche Naht seht ihr hier im Bild oben beim Paspelschirm).

 

4) Mütze zusammennähen:

Ihr nehmt die Innenmütze (aus Futterstoff) auf rechts gewendet. Dann steckt ihr diese in die (auf links gedrehte) Außenmütze, sodass die Nähte der Mützen hinten aufeinander liegen. Steckt den Rand ringsherum fest (noch nicht nähen!).

Die beiden rechten Seiten der Stoffe treffen sich im Inneren (unsichtbar für uns) und die linken Stoffseiten zeigen nach außen. An den Ohren (am tiefsten Punkt) steckt ihr die gewendeten Bändel zwischen Innen- und Außenmütze, sodass der jeweilige Bändel ins Mützeninnere reicht (wie auf dem Foto unten, vom weißen Bändel sieht man das rausschauende Ende nicht so gut – dort, wo die linke Nadel steckt).

Die Bändel werden gut hinein geschoben und zwischen den beiden Stofflagen versteckt, dass sie nur dort, wo sie reinlaufen, festgenäht werden.

Dann kommt der Schirm:

An eurer Mütze ist nur am Nacken eine Naht, die bis zum unteren Rand reicht. Gegenüber dieser Naht ist also “vorne”. Die vordere Mitte sucht ihr euch dort, wo die mittlere Naht der Zacken endet (bzw. in Verlängerung dieser Naht). Dort markiert ihr euch unten am Rand die vordere Mitte. Faltet das Schirmchen mittig und markiert euch auch dessen Mitte an der offenen (inneren) Seite.

Dann steckt ihr den Schirm mit der offenen Kante nach außen/oben zwischen die Stoffe. Achtet darauf, dass der Außenstoff des Schirms direkt am Mützen-Außenstoff und der Futterstoff des Schirms am Futterstoff der Mütze anliegen.

Steckt den Schirm (ausgehend von den Mittelmarkierungen) gut entlang des Schirmchens fest. Dann näht ihr vollständig um den Unterrand der Mütze rundherum.

Wendet durch die Wendeöffnung in der Innenmütze. Fast fertig….

Die Nähte werden kontrolliert, Ohrenrundungen ausgeformt und die Wendeöffnung geschlossen. Der längere Bändel wird auf Höhe des kurzen Bändels gekürzt, sodass ihr ein kleines Bändel-Teil von 6 cm für den Verschluss habt.

 

Dieses wird zum Kreis geschlossen und das eine Ende in das andere gesteckt. Fixiert euch die Schnittstelle durch eine kleine (Hand-) Naht. Faden noch nicht abschneiden.

 

Dann steckt ihr die beiden Mützenbändel durch den Ring und näht per Hand noch einmal den “Steg” zwischen den beiden Bändeln zusammen (siehe Bild unten). Macht zuletzt in jeden Bändel unten einen Knoten, damit sie nicht mehr aus dem Ring herausrutschen.

Geschafft !  Viel Spaß beim Nähen und Tragen!

 

 

 

 

Hier geht’s zur Anleitung für eine Wintermütze (mit leicht abgewandeltem Schnittmuster)

 

 

Ihr wollt keine brandneue kostenlose Anleitung mehr verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram 🙂

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Spezielle Lizenzen für Kleinunternehmer sind (nach dem Give-what-you-want-Prinzip) erhältlich. Weitere Infos HIER (klick!)

 

Mein Werkzeug zum Nähen von Kinderkleidung (unbezahlte “Werbung”): 

Schneidematte* von Prym

Rollschneider* von Prym

Stoffklammern* oder Stecknadeln*

Schneiderschere*

großer Esslöffel (zum Wenden und Falzen)

Essstäbchen (zum Ausformen der Ecken)

Feuerzeug (zum Abflammen von Plastikbändern und -kordelenden)

weiße Stifte (Aquarellstift und Stabilo Woody* – letzteren habe ich meiner Tochter geklaut. Zum Übertragen von Markierungen und Nahtlinien auf den Stoff)

Bleistift (zum Übertragen von Markierungen auf Stoff sowie zum Abpausen der Schnittmuster)

Roll-Maßband*

und natürlich ein Nahttrenner* 😉

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Verlinkt bei: NähfroschKiddikramsew-mini

Ich hoffe, meine kostenlose Anleitung zum Nähen einer Kindermütze hat euch gefallen und freue mich sehr über Feedback per Kommentar, Email, Facebook etc.!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

(Werbung)

 

  129 comments for “Supermüzz – Freebook: Kindermütze / Wendemütze für warme Ohren nähen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.