DIY Stempel herstellen – Stoff und Papier bedrucken mit Kindern

Mit selbstgemachten Stempeln lassen sich auch von kleineren Kindern tolle Kunstwerke herstellen und Stoffe designen – immer ein Unikat und eine schöne Geschenkidee. …auch Geschenkpapier lässt sich so (z.B. aus Recycling-Paketpapier, bunt bestempelt) super einfach und umweltfreundlich herstellen!

Habt ihr auch noch altes Werkzeug für Linolschnitte aus eurer Schulzeit? Damit lassen sich nämlich richtig toll selbstgemachte Stempel herstellen. Natürlich gibt es das ganze Zubehör auch im Bastelladen. Hier zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen tolle Stempel fertigen könnt. So lassen sich zum Beispiel Natur-Motive auf Stoffe und Papier drucken!

DIY Stempel herstellen (aus Linol)

Ihr braucht

  • Linolplatte und -werkzeug, Schere, Bleistift
  • alte Korken oder Holzklötze
  • Alleskleber oder Heißklebepistole
  • Farbe (Linolfarbe oder Acrylfarbe oder Stoffdruckfarbe… je nachdem, was ihr bedrucken wollt)
  • Papier oder Stoff (worauf ihr drucken wollt)

 

Werbung

So geht’s

Zuerst macht ihr den Linolschnitt auf der Linolplatte. Ich habe mich – auch was einige Motive betrifft – von deschdanja.ch inspirieren lassen. Dort ist auch genau beschrieben, wie ihr die Linolplatte schneidet.

 

Achtet außerdem bei Schriftzügen bitte darauf, dass sie spiegelverkehrt ausgeschnitten werden müssen. Außerdem macht ihr die Stempel so groß, wie die Breite eures Korkens oder Holzklotzes ist (damit ihr am Ende gut damit aufdrücken könnt)

 

Dann werden die Linolschnitte an die Korkenenden (bzw. Holzklötze) geklebt. Ich habe einfach eine Heißklebepistole dafür verwendet.

 

Jetzt kommen auch die größeren Kinder ins Spiel

Bereitet euch eine Fläche mit Farbe vor. Ich habe es mit Acryl- und Stoffmalfarbe probiert, die ich auf eine Malerpalette gegeben und mit dem Pinsel ausgestrichen habe. Der Stempel wird nun eingefärbt, wobei man darauf achten muss, dass er nicht zu viel Farbe abbekommt. Deshalb ist die Malerpalette (oder ein Joghurt- oder Eisverpackung-Deckel) gut, auf dem man die Farbe breit verstreichen kann. Wer möchte, kann dir Farbe auch mit einem Schwamm auftupfen.

 

Wenn ihr Stoffe bedruckt, die zweilagig sind (Taschen / T-Shirts etc.) achtet darauf, ein großes Stück Pappe zwischen die beiden Schichten zu legen, damit die Farbe nicht auf die Rückseite durchdruckt.

 

Nach ein paar „Probe“-Drucken hat es bei uns ganz prima geklappt. Nebenbei haben wir uns über das Mischen von Farben unterhalten und blau-gelb-grüne Naturornamente aufgedruckt.

Werbung

 

Ich wünsch euch viel Freude beim Basteln!

 

Ihr wollt die neusten Ideen nicht verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram ? …oder abonniert lila-wie-liebe per Email (rechts in der Seitenleiste bzw. unten)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.