schnell und einfach – DAS Projekt für den kurzen Nähspaß am Abend 🙂

 

Nach einem anstrengenden Tag voller Eindrücke (und den Kopf irgendwoanders, jedenfalls nicht dort, wo er sein sollte): heute brauche ich jetzt dringend ein kurzes, entspanntes Nähprojekt. Also scrolle ich mich langsam und wahllos durch Pinterest.

Ein süßes, kleines, sinnvolles Mini-Projekt habe ich bei waseigenes gefunden. Es ist aktuell genau das Richtige für die kleine Leseratte hier zu Hause: Eine Hülle für all die kleinen Pixibücher!

pixibuch huelle naehen kostenlose anleitung

Da bei uns gerade das Alles-zerreiß-und-zerfledder-Alter vorbei zu gehen scheint *räusper*, habe ich mich getraut, ein paar mehr “echte” Pixibücher* anzuschaffen. Die sind ein bisschen günstiger als die Baby Pixi* für die ganz Kleinen (diese sind wasser- bzw. sabberfest, reißfest und ungiftig und wir haben sie alle seeeehr geliebt!).

 

Hier zeige ich euch unsere neue Pixibuchhülle – sie ist ideal, um die ganzen kleinen Büchlein aufzuräumen und mitzunehmen:

pixibuchhülle nähen t-shirt-transferfolie

So sieht sie zusammengeklappt aus. Um die Hülle ein bisschen Aufzupeppen, habe ich den kleinen Panda vorne drauf mit T-Shirt-Transferfolie* gebügelt. Wie das ganz easy funktioniert, habe ich hier gezeigt.

 

Mit 6 bis (max.) 10 Pixibüchern ist die Stoffhülle gut gefüllt!

 

Noch ein paar Worte zur Anleitung, die ihr übrigens hier (KLICK!) bei waseigenes findet:

– Die Anleitung ist sehr schön und gut verständlich.

– Die Nahtzugabe muss zu den cm-Angaben des Schnittes noch hinzugefügt werden, also erst lesen, dann schneiden… (der übliche Fehler, den ich immer bei Nähanleitungen mache) 😉

– Ich habe für Außenstoff und Futterstoff den gleichen Stoff genommen (wollte es nicht sooo bunt)

– Bei meiner Hülle habe ich am Ende noch eine Naht ganz in der Mitte (durch Innenstoff/Volumenvlies/Außenstoff) gemacht, damit es noch “Buch-mäßiger” wird.

 

Ich habe für das Projekt so 30-40min gebraucht. Genau das Richtige für einen relaxten Abend an der Maschine 🙂

Vielen Dank an Bine von waseigenes für diese schöne Anleitung!

Alles Liebe, 

*Lila-wie-Liebe*

* dieser Beitrag enthält Partnerlinks: über diese Links gekaufte Amazon-Artikel unterstützen indirekt meine Website… natürlich sind die Artikel dadurch nicht teurer

 

Verlinkt bei: nähfroschkiddikram

 

Werbung

3 Kommentare

  1. Sowas brauch ich auch! 🙂 Und von Baby Pixis hab ich noch nie gehört, aber das klingt super 😉
    Das wird eins meiner nächsten Nähprojekte. Danke für’s Zeigen!

  2. Ich liebe deinen Flamingostoff. Der ist ja mal genial. Und echt eine süße Idee. Hier herrscht nämlich großes Chaos im Bücherregal. Wird sofort gnadenlos kopiert. Danke für die Inspiration.

    1. Author

      Dankeschön, dankeschön!!! 😀 das freut mich sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.