Stoffpuppen, genäht nach Waldorf-Art mit Puppenkleidung nach dem Ebook “Puppenstube” von Lotte und Ludwig. Diese beiden Stoffpuppen habe ich nach einigen Wochen endlich fertig gestellt und zeige euch hier ein paar Details.

Stoffpuppen anzufertigen ist ja eins meiner liebsten Hobbys.

Es ist so eine wunderbare Handarbeit, die sehr viel Zeit kostet, aber auch sooo viel Freude macht. Die Puppen sind so ab 3 Jahre geeignet (wegen kleineren Teilen und den Mohairhaaren) – für kleinere Kinder, empfehle ich, die Puppen bis auf das Kleidchen auszuziehen und die Kappe/Mütze vorübergehend anzunähen.

Ich habe zwei Puppen genäht: eine braunhaarige und eine blonde 🙂 Sie sind jeweils 30cm groß.

Jede von ihnen trägt ein Kleidchen (das Unterkleid der Sandkastenliebe aus den Puppenstuben-Ebooks von Lotte und Ludwig) sowie ein Mäntelchen (der Wind-und-Wetter-Parka für Puppen). Außerdem haben sie beide noch ein Unterhöschen, ein Halstuch und eine Mütze…. ach, und eine kleine Haarspange.

Die Puppen an sich sind mit Wolle gestopft und aus Puppentrikot genäht. Im Bauch ist außerdem ein Säckchen mit Füllgranulat, was die Puppe ein bisschen schwerer macht. Das macht total viel aus, dadurch fühlt sie sich wirklich toller an – hätte ich nie gedacht!

Der Kopf ist nach klassischer Waldorf-Art abgebunden, ebenfalls das Näschen. Augen und Mund sind aufgestickt. Gemalt sind die Sommersprossen und die roten Bäckchen – mit der Zeit wird hier die Farbe verblassen, man kann die Puppengesichter aber ganz einfach mit einem Buntstift oder Wachsmalstift wieder auffrischen.

Die Haare sind eine gehäkelte Perücke aus Mohair. Sie lässt sich kämmen und frisieren.

Die “nackte” Puppe hat Popo-Backen und einen kleinen Bauchnabel. Die Arme und Beine sowie der Kopf sind am Rumpf angenäht.

Die Schablonen für die Puppe habe ich mir schon vor langer Zeit selbst gemacht, meine vorherigen Puppen habe ich zT auf Instagram schon gezeigt.

Püppchen aus dem Juli 2019

Den Rumpf habe ich verkleinert aus dem Puppennäh-Onlinekurs von Yayapan. Dort habe ich vor ein paar Wochen an einem kostenlosen Onlinekurs für eine Mini-Puppe teilgenommen und mir daraufhin die große Online-Kursversion gegönnt. Es wird also zukünftig auch immer mal wieder etwas zum Thema “Stoffpuppen” zu sehen geben!

Wer mal gucken möchte, wie man so Puppen nähen kann, dem empfehle ich, mal in den Youtube Kanal von Yayapan / Die Puppenmacherschule reinzuschauen. Dort werden (kostenlos) einzelne Schritte beim Puppenmachen gezeigt – die Anleitungen sind wirklich klasse.

———-

Wollt ihr immer über aktuelle Nähtipps, Inspirationen und kostenlose Nähanleitungen informiert werden? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram!

 

Werbung

13 Kommentare

  1. Hallo Leoni,
    nun habe ich noch Fragen vergessen: hast Du für den Kopf auch Schlauchgewebe benutzt? und hast Du den Körper mit echter Wolle oder mit etwas anderem gefüllt?
    Liebe Grüsse
    Gisela

  2. Hallo Leoni,
    danke für Ihre nette Antwort. Da ich schon älter bin . 2 fache Oma – bin ich weder auf Facebook und Instagram. Hast Du eine Anleitung für den hübschen Kopf, die Nase, wie bekommt man die so hin wie du? wie gross sind die einzelnen Teile der Puppe? Habe schon einiges im Internet gefunden. Aber Deine Puppen sind am schönsten. Liebe Grüsse Gisela Ludwig

    1. Author

      Liebe Gisela, die einzelnen Schritte kann ich leider hier nicht im Detail erklären, das würde den Rahmen sprengen 😉 den Kopf habe ich mit Schlauchgewebe gemacht (innen ist Wolle) und dann abgebunden. Der Körper ist auch mit Wolle gefüllt, wobei wichtig ist, dass Kopf und Körper möglichst “hart” werden, also gut gestopft sind. für die Nase habe ich noch am Schlauch einen “Ring” aufgemalt und diesen dann durch Stiche ringsum (immer schräg gegenüberliegend) ausgearbeitet. Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Puppenbasteln!

  3. Ja, sie sind wunderschön, aber auch die Kleider sind so hübsch. Mir gefällt der helle Stoff sehr gut.
    Wo könnte ich ihn den bestellen?
    Liebe Grüße Christina

    1. Author

      Dankeschön für den lieben Kommentar, das freut mich! Der helle Stoff mit den Eselchen ist von Acufactum / Daniela Drescher …ein Jersey. Ich habe ihn vor längerer Zeit bei Trolle&Wolle gekauft, bin aber nicht sicher, ob es ihn dort noch gibt. Herzliche Grüße!

  4. Hallo Leonie!
    Ich schließe mich Sarah an: Instagram ist für mich ein No-Go! Schade, die Puppen sind Dir wirklich toll gelungen! Ich bewundere Dich, dass Du mit 3 kleinen Kindern noch Zeit für ein so aufwendiges Projekt findest!
    Liebe Grüße,
    (Oma) Hannelore

    1. Author

      Vielen Dank! Oh ja, wenn man nichts mit Instagram zu tun haben möchte, das verstehe ich auch sehr gut. Ich habe die Puppen über etliche Wochen, immer mal ein Stückchen, genäht und ganz am Ende die Kleidung …das ist jetzt natürlich kein Projekt, dass man an 1 oder 2 Abenden schafft 😀 aber Spaß macht’s und das ist ja die Hauptsache! Ganz liebe Grüße!

  5. Ich wie schön 😍😍😍 bin ganz verliebt…schade nur, dass ich aus Überzeugung nicht bei Instagram bin…😔 Meine Mädels fände sie sicher super…

    1. Author

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ja, ich sehe Facebook/Instagram auch kritisch, allerdings sind diese “Social Media” Kanäle sehr wichtig für mein kleines Business (den Blog hier) 😉 aber ich kann voll und ganz verstehen, wenn man sich dort nicht anmelden möchte… ich nutze es privat auch nicht, nur für mein Näh-Hobby… da empfinde ich Instagram wirklich als Inspirationsquelle mittlerweile 🙂 Ganz liebe Grüße!

  6. Wahnsinn!
    Die sind wunder, wunderschön geworden!!
    Toll, wie du die Gesichter hinbekommst!
    Sie schauen wirklich sehr liebevoll und aufgeweckt!
    Viele Grüße!

    1. Author

      Oh wie lieb! Vielen Dank – freut mich, dass sie dir gefallen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.