Elsbags Kumpel rucksack nähen

Roll-Top Rucksack für Erwachsene, genäht frei nach dem Schnittmuster “Elsbags (bester) Kumpel” von Elsbeth und ich aus Dryoilskin und mit zusätzlichen Seitentaschen. Hier zeige ich euch mein Designbeispiel und informiere euch etwas über das Ebook.

Nach dem Schnittmuster von Elsbeth und ich habe ich mir endlich einen neuen Rucksack genäht. Er sollte etwas größer sein als mein alter “der andere Rucksack” und auf jeden Fall Taschen am Rand für die Trinkflaschen haben (diese musste ich mir selbst dazu basteln). Geplant hatte ich den Rucksack schon letzten Herbst, aber wie es so ist… damals gab es über Instagram mal einen Sewalong, bei dem einige diesen Rucksack “virtuell gemeinsam” genäht haben – ich habe es aber leider in dieser Zeit nicht geschafft.

Innerhalb von 2 Nachtschichten habe ich mir jetzt im März meinen eigenen Rucksack genäht. Puh, mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, aber ich bin sehr froh, dass der “Kumpel” fertig ist 😉

Elsbags bester Kumpel roll top rucksack Lila wie liebe Schnittmuster rezension

(Alle Utensilien und das Ebook sind selbst gekauft; der Artikel gibt meine persönliche Meinung wider)

Elsbags (bester) Kumpel – ein Ebook von Elsbeth und ich

Bei dem sympathischen Duo “Elsbeth und ich” aus Bochum habe ich schon öfters tolle Stoffe im Onlineshop gekauft. Vor allem zu Lockdown-Zeiten war ich immer sehr froh, über den schnellen Versand und den tollen Service! Jetzt endlich kann ich auch einmal ein Schnittmuster von ihnen ausprobieren, da hatte ich mich schon sehr drauf gefreut!

Für das Schnittmuster habe ich mich außerdem entschieden, weil mir der Rucksack sehr groß erschien (was er definitiv auch ist). Ich brauche neben ein paar verschiedenen Fächern auch etwas “Komfort”: gepolsterte Träger und ein gepolstertes Rückenteil haben mich darüber hinaus zum Kauf des Ebooks überzeugt. Der Rucksack ist ein klassischer Roll Top Rucksack – und da ich so einen zuvor noch nie besaß, ist es jetzt wirklich an der Zeit.

Rucksackfächer und -taschen

Der Rucksack hat auf seiner Außenseite ein Fach ohne Verschluss ganz vorne (z.B. für Taschentücher, … da hier kein Verschluss ist jedoch nicht für Wertsachen geeignet), außerdem gibt es ein großes Fach hinter dem Rückenpolster. Dort lassen sich z.B. Zeitschriften, aber auch zB die Wickelunterlage gut transportieren. Der Roll-Top ist mit einem Reißverschluss verschlossen. Im Inneren befindet sich auf der Rückenseite eine kleine Innentasche mit Reißverschluss und auf der Vorderseite eine Laptoptasche.

Das fehlte mir noch: ein kleiner Verschluss für die Laptop-Tasche (ganz einfach mit Klett, den habe ich mir dazu gebastelt, damit sie im Hauptfach nicht immer offen steht) und definitiv die Trinkflaschen-Taschen an den Seiten des Rucksacks (die habe ich mir ebenfalls selbst konstruiert… siehe unten). Früher dachte ich immer, so Flaschen-Taschen an den Seiten seien überflüssig. Aber seit ich Mama bin und nach unzähligen Flaschen-Auslauf-Unfällen, weiß ich sie sehr wohl zu schätzen.

Schnittmuster und Anleitung

Das Schnittmuster und die Anleitung für den Rucksack könnt ihr im Shop von Elsbeth und ich kaufen. Das Schnittmuster selbst beinhaltet 27 Seiten, die man sich nach Lageplan zusammenklebt und ausschneidet. Die einzelnen Schnittteile sind mit Buchstaben versehen, was ich praktisch finde, es sind ja recht viele – allerdings habe ich in der Anleitung oft die Angabe des Buchstaben vermisst und musste ein bisschen überlegen, welches Schnittteil da jetzt gemeint ist.

In der Anleitung sind die einzelnen Schritte mit Skizzen beschrieben, ohne Fotos. Es gibt leider auch nur Fotos vom Rucksack von vorne am Anfang der Anleitung und keine Fotos vom Innenleben oder der Rückseite… das hätte ich mir an mancher Stelle gewünscht. Gerne mag ich beim Nähen nämlich schonmal einen fertigen Rucksack sehen, damit ich mir besser vorstellen kann, wie es wird. Ich habe dann über Instagram bzw. auf Seiten, auf denen man das Schnittmuster kaufen kann, nachgesehen.

Die einzelnen Schritte sind zwar Step-by-Step beschrieben, aber an einigen Stellen muss man sich “einen Teil” denken, bzw. einfach dazu machen. Beispielsweise sollte man den Reißverschluss oben am Roll Top unbedingt nochmal von rechts absteppen (bei Schritt 9), denke ich (damit er schön liegt und beim Schließen des Reißverschlusses das Futter nicht von innen stört).

Noch ein Tipp (wenn man nicht weiter kommt mit der Anleitung): Im Rahmen des Sewalong wurde auf der Instagram-Seite von Elsbeth und ich jeden Tag ein Video zum Nähen der verschiedenen Schritte aufgenommen. Man findet die Videos im Feed und kann nachschauen – musste ich auch ganz am Ende einmal machen 😉

Mein “bester Kumpel”

Ein paar Änderungen habe ich – wie fast immer – vorgenommen. 😉

Gefehlt haben mir, wie gesagt, die Seitentaschen für die Flaschen der Kinder. Dafür habe ich mir einfach ein Stück Stoff (Außenstoff und Innenstoff) von etwa 20×20 cm zugeschnitten. Erstmal habe ich zwei Ösen an der oberen Kante des Außenstoffs befestigt und den Kordelzug durchgefädelt und am Rand fixiert. Dann habe ich die obere Kante rechts auf rechts genäht, die Schnittteile nach links auf links umgeklappt. Schließlich habe ich an der nach vorn zeigenden Kante und der Unterkante die Nahtzugabe eingeklappt und eine Kellerfalte an der unteren Kante gesteckt. Das Ganze dann (beidseitig symmetrisch) auf die Rucksackteile aufgesteckt – nach Schritt 7, dem Zusammenfügen von Boden und Vorderteil des Außenstoffs…. tja, und dann von außen angenäht. Die nach hinten zeigende Kante habe ich dann einfach grob mit weiten Stichen innerhalb der Nahtzugabe am Stoffrand fixiert, damit später nichts verrutschen kann.

Außerdem habe ich im Inneren des Rucksacks ein Laptopfach genäht, dies ist in der Anleitung ja beschrieben. Damit es nicht ständig offen steht, habe ich es mit einem kleinen Klett-riemchen versehen, so ist das Fach nicht im Weg. Dafür habe ich über dem Fach eine Lasche aus Dryoilskin genäht, welche am unteren Ende ein Stück Klett hat. Die Lasche habe ich am oberen Ende an der Innenwand des Rucksacks mittig über dem Laptopfach angebracht. Das Klett-Gegenstück habe ich nahe der Oberkante mittig auf die Laptoptasche genäht. Auf meinem Instagram-Kanal zeige ich ein IGTV-Video, wo man das Ergebnis sehen kann 🙂

Verziert habe ich meinen Rucksack mit dem coolen Patch von Halfbird Mona. Die Designerin aus Frankfurt hat wirklich wunderbare Kunstwerke in ihrem Shop und meine kleine Tochter hatte sie mal die “coole Banane” ausgesucht, die sie mir freundlicherweise für den Rucksack dann zurück-geschenkt hat. So ein Glück!

Rucksack-Maße

Hier die Angaben der Maße meines fertigen Rucksacks (ohne Gewähr) 😉

Rucksack-Boden Breite: 28cm / Tiefe: 15cm

Rucksack-Höhe vom Rückenteil: 37cm / gesamter Rucksack mit eingerolltem Roll-Top: 40cm, mit ausgerolltem Rolltop: 62cm

Laptop-Fach-Breite: etwa 27cm

Stoffwahl

Für diesen Rucksack habe ich als Außenstoff oben Dry Oilskin (Matt Grass Green) und unten Organic Dry Oilskin (7oz archive olive) – beides von Elsbeth und ich – verwendet. Das Innenfutter ist ganz normale Baumwoll-Webware. Gurtbänder, Verschlüsse und Schieber habe ich hier vor Ort gekauft. Der Reißverschluss ist von Snaply.

Fazit

Für fortgeschrittene NäherInnen, die schon die ein oder andere (komplexere) Tasche / Rucksack genäht haben und lustig auf ein kleines Abenteuer sind, ist dieser Rucksack bestimmt ein cooles Projekt. Anfängern ist das Ebook alleine (in seiner jetzigen Form, Stand 03/2021) jedoch eher weniger zu empfehlen. Aufgrund der vielen verschiedenen Teile kommt es leicht zu Verwirrungen, viele einzelne Schritte sind eher knapp beschrieben.

Allgemein finde ich das Ebook für seinen Preis leider etwas karg mit Bildern und Infos bestückt. Ich bin aber auch sehr verwöhnt durch die Ebooks von Rabaukowitsch, Lotte und Ludwig (beides v.a. Kleidung) oder auch Hansedelli (Taschen), die wesentlich umfangreicher sind. Wenn man nicht weiter kommt, hilft allerdings ein Blick auf die Instagram-Seite von Elsbeth und ich – dort gibt es Videos vom Sewalong des Rucksacks im Feed.

Schaut gern auf meiner Instagram Seite vorbei, dort habe ich ein Video (IGTV) von meinem Rucksack hochgeladen, wo ihr den ganzen Rucksack mitsamt Inhalt nochmal genau sehen könnt. 🙂

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ihr wollt keine neue Nähideen, Schnittmuster Rezensionen und kostenlosen Anleitungen mehr verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram !

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.