Die vielen Puppenkleider wollen transportiert werden – und zwar standesgemäß im Puppenkoffer. “Kein Problem für Näh-Mama” dachte ich und machte mich mal auf die Online-Suche nach Inspirationen… da fand ich schnell das kostenlose Schnittmuster mit Anleitung für den Puppenkoffer aus Filz von Pattydoo und machte mich gleich ans Werk.

Puppenkoffer filz Filzkoffer nähen kostenloses Schnittmuster

Puppenkoffer aus Filz nähen (Freebook von Pattydoo)

Anleitung und Schnittmuster

Auf der Seite von Pattydoo gibt es (nach Registrierung, was ich immer ein bisschen doof finde – aber klar, irgendwie müssen sich Freebooks ja auch finanzieren) das kostenlose Schnittmuster für diesen kleinen Puppenkoffer. Das Designbeispiel macht schon einen tollen Eindruck und ist reichlich betüddelt, genau das wollte ich auch mal ausprobieren.

Die Anleitung gibts ebenfalls free auf der Seite und es geht wirklich schnell. Ich bestellte mir also nen knalligen Reißverschluss, rosa Filz und rosa Rüschenborte bei Frau Tulpe (alles selbst gekauft) und plünderte mein unscheinbares Näh-und Kurzwaren-Lager noch etwas.

Der 3mm dicke Filz ist allerdings ein bisschen schwierig zu nähen, da empfiehlt sich eine starke Nähmaschine mit dickerer Nadel (mindestens 100/16) und laaaangsames Nähen. Vor allem die letzten Schritte haben mich ein bisschen schwitzen lassen, die Nähte sind eher krumm, aber dafür mit viel Liebe genäht 😉

Im Nachhinein fand ich Schnittmuster und Anleitung gut, aber beim zweiten Koffer habe ich den Reißverschluss vor dem Nähen eingefasst (das habe ich mal auf Instagram unter den Highlights “Nähtipps” gezeigt, wie das geht). Denn das Ende des Reißverschlusses mit dem Filz im letzten Schritt zu verbinden ist wirklich doof. Auf dem Bild seht ihr die ursprüngliche Version (uneingefasst) und meine eingefasste Variante (mit dünnerem Filzrest eingefasst, nächstes Mal nehme ich einen normalen Webware-Stoffrest, das sollte auch gut klappen). Letztere Version ist viel einfacher zu nähen, fand ich. Wichtig ist, dass beim Annähen des Reißverschlusses dieser auch immer offen ist.

Außerdem könnte man auf Filz auch ganz einfach ein Innentäschchen rein nähen – man muss ja nichts versäubern und er hat guten Stand. Auch das wird das nächste Mal so gemacht.

Tüddelkram ist ja sonst eher nicht so meins, aber bei solchen Projekten muss die volle Ladung sein. Mädchenmäßig halt. Ich lieb das ja 😀

Trotz schiefer Nähte wird das gute Stück jetzt verschenkt, es ist schon bis oben voll mit schicken Puppenkleidchen und -mützchen. Diese hab ich nach meiner Puppen-Dauerbrenner-Anleitung von Firlefanz genäht, hier die Links zu den Freebooks (hier ist bisher keine Registrierung nötig, ihr könnt euch die Freebooks einfach herunterladen). Vor allem der Puppenjumper in allen Varianten ist sehr zu empfehlen – dort gibts auch zahlreiche Tipps für die Passform an allen möglichen Kaufpuppen – ein super Freebook!!!

Hier findet ihr die Schnittmuster (alle kostenlos):

Puppenjumper (und Kleid) von Firlefanz

Puppenmütze von Firlefanz

Puppenkoffer von Pattydoo

 

Viel Spaß beim Nähen!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ihr wollt keine neue Nähideen, Schnittmuster Rezensionen und kostenlosen Anleitungen mehr verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram !

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mein Werkzeug zum Nähen (unbezahlte „Werbung“): 

Schneidematte* von Prym

Rollschneider* von Prym

Stoffklammern* oder Stecknadeln*

Schneiderschere*

großer Esslöffel (zum Wenden und Falzen)

Essstäbchen (zum Ausformen der Ecken)

Feuerzeug (zum Abflammen von Plastikbändern und -kordelenden)

weiße Stifte (Aquarellstift und Stabilo Woody* – letzteren habe ich meiner Tochter geklaut. Zum Übertragen von Markierungen und Nahtlinien auf den Stoff)

Bleistift (zum Übertragen von Markierungen auf Stoff sowie zum Abpausen der Schnittmuster)

Roll-Maßband*

und natürlich ein Nahttrenner* 😉

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.