Schnittoptimierung an Babyhosen

So, ihr Lieben – nachdem das „Broekje“-Höschen für Kleine so viel Anklang gefunden hat, gibt es für den „fortgeschrittenen“ Nähbegeisterten nun eine Anleitung zur Optimierung von Babyhosen-Schnittmustern anhand des Broekje-Schnittes. Der normale Schnitt passt natürlich auch sehr schön und das Gute daran: die Anleitung ist sehr einfach und vollkommen Anfänger-tauglich!

Allerdings lässt sich mit etwas mehr Mühe noch ein gewisses „Feintuning“ betreiben.

broekje-wive-kostenlose-anleitung-babyhose

hier sieht man den Standard „Broekje-Schnitt“, das Bündchen schaut beim Krabbeln hinten ein Stückchen raus – wer das vermeiden möchte, kann hier lesen, wie es geht!

 

Natürlich kann so eine Optimierung nicht nur beim „Broekje“ angewendet werden, sondern bei Baby/Kleinkind-Hosenschnitten ganz allgemein, bei denen ja oft genau diese Probleme auftreten.

 

broekje-zuschnitt-optimierung-babyhose

 

1) Höherer Sitz am Windelpopo:

Damit die Hose höher bis zum Rücken reicht und beim Krabbeln noch weniger am dicken Popo runterrutscht, lässt sich der Hosenschnitt optimieren. Hierfür VOR dem Zuschneiden einen Keil an den Schnitt kleben und zwar so:

zuschnitt-broekje1

Den Keil habe ich einfach schnell aus einem roten Stoffmarkt-Flyer gebastelt…

 

Dann die Hinterseite zuschneiden (im Bruch). Bei Hosen mit Innenfutter muss nun auch erstmal die Hinterseite des Futters geschnitten werden. Danach den Keil wieder entfernen und Vorderteil/e zuschneiden.

Beim Annähen des Bündchens mache ich es wie gewohnt so, dass die Bündchenhälften an den Hosennähten seitlich zu liegen kommen (was von Stoff her nicht mehr genau 50/50 ist). Das führt dazu, dass an der Rückenseite das Bündchen mehr gedehnt wird als vorne – was ja durchaus erwünscht ist. 🙂

 

2) Weniger „Krumpel“ vorne im Schritt:

Um dieses Problem zu beheben, wird NACH Zuschnitt der Hinterseite/n die Schablone eingefaltet. Entlang der „Bruch“-Kante werden einige cm zurückgeklappt (beim „Broekje“ empfehle ich für die Größen 56-62 1,5cm und für die Größen 68-80 mindestens 2cm weg zu klappen) Dann wird die Vorderseite ganz normal (natürlich im Bruch!…mit zurückgeklappter Kante) zugeschnitten.

zuschnitt-broekje2

Hier für Gr. 80 habe ich an der rechten Seite am Bruch 2cm zurück geklappt. Der Stoff wird dann (nur für das Vorderteil) an der „neuen“ Kante im Bruch zugeschnitten

 

Viel Spaß beim Nähen!

*lila-wie-liebe*

 

PS. Habt ihr es ausprobiert? Oder habt ihr noch andere Ideen zu diesem Thema? Lasst es mich wissen und schreibt einfach einen Kommentar!

 

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Verlinkt bei: dienstagsdingeHoTNähfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.