Schäfchen Kuscheltuch nähen „Salbei und Johanna“

*einfach und schnell genäht – zuckersüß – prima Babygeschenk*

Zuckersüßes Schmusetuch für Babys: Kostenlose Nähanleitung und Schnittmuster

Jetzt vor Ostern zeige ich euch, wie man einfach und flott so ein süßes kleines Schäfchen selbst nähen kann!

Ihr braucht:

– 2 Stoffe (Breite je mindestens 15cm); einen „Fellstoff“ (z.B. Breitcord, Baumwollplüsch) und einen glatten Stoff (Jersey oder Sweat)

– dickeres Garn zum Aufsticken des Gesichts (schwarz, evtl. auch rosa)

– (Bastel-/Näh-) Watte zum Füllen für das Köpfchen

– Nähmaschine (ich mach’s nicht mit der Overlock, da zu filigran gearbeitet werden muss; ich nehme aber den Overlock-ähnlichen Stretch-stich)

 

Schnittmuster HIER herunterladen und ausdrucken:

Download 178,1 KB

(Die Nahtzugaben von 0,7cm sind bereits enthalten)

 

Die Schnittmuster auf *lila-wie-liebe.de* sind komplett kostenlos!

Meine Schnittmuster und Anleitungen habe ich mit viel Freude erstellt und ich freue mich, dass ich sie euch kostenlos bereit stellen kann! 

Wenn euch meine Schnitte gefallen und ihr meine Arbeit unterstützen wollt, spendet gerne (einen kleinen Betrag eurer Wahl) über Paypal oder nutzt meine Amazon-Partnerlinks.

Werbung

Anleitung:

1. Stoff zuschneiden:

Fellstoff/Cordstoff =Oberstoff: Körper und Ohr (je 2x gegengleich)

glatter Stoff (Jersey/Sweat/Webware): Körper (2x gegengleich), Wange (2x gegengleich), Ohr (2x gegengleich), Schwanz (2x gegengleich), Stirn (nur 1x)

(zum gegengleichen Ausschneiden falte ich den Stoff einfach einmal und schneide es doppellagig zu)

2. Kopf nähen:

Ohren von Fell- und glattem Stoff genau rechts auf rechts aufeinander legen (ihr habt dann 2 Stück davon) und einmal entlang der beiden kurvigen Seiten zunähen. Die kurze, gerade Seite bleibt offen. Dadurch wendet ihr die Öhrchen dann und legt sie kurz beiseite. Beim Schwänzchen (gegengleich aus glattem Stoff) macht ihr das Gleiche.

Nehmt euch die beiden Wangenteile und legt sie rechts auf rechts genau aufeinander. Markiert wie auf dem Schnittmuster eingezeichnet den Punkt, bis zu dem dann genäht wird. Dann näht ihr an den beiden im Foto lila markierten Linien entlang.

 

Auf dem Stirnteil markiert ihr, wo die Ohren eingesteckt werden. Das Stirnteil wird nun von oben mit der rechten Seite nach „innen“ (zu den rechten Seiten des Wangenteils zeigend) auf die obere Öffnung des Wangenteils aufgelegt und von der Schnauze beginnend festgesteckt. Noch nicht zunähen!

 

Dann setzt ihr die Ohren ein. Schaut euch dafür das Bild unten an: Die Fellseite zeigt nach oben, ihr legt die Ohren genau so auf die Arbeit drauf. Dann nehmt ihr Ohr für Ohr und steckt es (genauso liegend) zwischen die beiden Stoffe. Feststecken.

euer Stirnteil ist natürlich zwischen den Wangenteilen festgesteckt – zur besseren Veranschaulichung ist das auf diesem Foto nicht so.  Danach Öhrchen zwischen die beiden Stoffe nach innen stecken!

Ok zugegeben: man sieht es schlecht auf dem Foto… die Öhrchen sind dazwischengesteckt und mit Nadeln fixiert.

 

Jetzt wird einmal vorsichtig im Kreis um das Stirnteil genäht. Das ist ein bisschen fummelig, aber gleich habt ihr’s geschafft.

Ich fange dafür oben an der Stirn zwischen den Öhrchen an und nähe bis zur Schnauze. Dort lasse ich die Nadel im Stoff, hebe das Maschinenfüßchen an und schiebe mir den Stoff wieder so hin, dass immer nur 2 Lagen genäht werden. 

 

Köpfchen wenden. Mit Watte füllen, Gesicht aufsticken.

(Bei meinen Schäfchen habe ich festgestellt, dass es einfacher ist, das Gesicht beim bereits mit Watte gefüllten Kopf aufzusticken. Beim Vernähen der Fäden allerdings darauf achten, dass ihr nicht stark am Faden zieht, sonst verzieht sich das Gesicht)

 

3. Körperteil nähen:

Zusammengenähtes Schwänzchen wenden.

Ihr legt beide Körperteile aus Fellstoff rechts auf rechts genau aufeinander und steckt das Schwänzchen (wie auf dem Schnittmuster markiert) zwischen beide Teile. Einmal an der geraden Kante nähen. Dann nehmt ihr euch die beiden Körperteile aus glattem Stoff und näht ebenfalls rechts auf rechts die gerade Kante.

 

4. Zusammenfügen:

Ihr legt euch den Körper aus Fell/Cord einmal mit der rechten Seite nach oben und der Kopfseite nach oben (im Bild nach links) vor euch hin. Dann legt ihr das Köpfchen drauf, wie im Bild zu sehen (die Stirn zeigt zur Fellseite, der Mund euch entgegen !!!).

 

Darauf legt ihr dann das Körperteil aus glattem Stoff (mit den dünneren Vorderfüßen auf die passenden Vorderfüße vom Fellstoff). Ihr markiert euch darauf am Rand eine Wendeöffnung von 6-7cm (im Bild oben zwischen Vorder– und Hinterbeinchen). Als nächstes steckt ihr alles schön fest. Achtet darauf, dass die Nähte am Köpfchen genau mit den Nähten an den Körperteilmitten zusammentreffen!

 

Ihr näht einmal unter Aussparung der Wendeöffnung rings um den Körper herum und fasst das Köpfchen (bzw. den Hals davon) mit. Passt auf, dass ihr nicht versehentlich ein heraushängendes Ohr mitfasst!

 

Nähgut wenden, Nähte prüfen und Wendeöffnung schließen (per Hand).

Viel Spaß beim Nähen!

 

Hier noch ein paar Bilder von unseren süßen Schäfchen:

einmal angefangen …konnte ich es nicht mehr stoppen!!! 😀

 

Wenn euch meine kostenlosen Anleitungen gefallen, unterstützt doch meine Seite durch eine kleine Spende über Paypal (siehe Button rechts in der Seitenleiste).

 

Ihr wollt die brandneuen Freebooks nicht verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram 🙂

 

 

Warum „Salbei und Johanna“ ? 

Schon lange zählt „Gernstls Reisen – auf der Suche nach dem Glück“ (2006) zu meinen Lieblingsfilmen. Mit seinem kleinen Team fährt Franz Xaver Gernstl im VW Bus herum, „auf der Suche nach irgendwas“. Der Film zeigt eine „Best of“-Sammlung aus 23 Jahren und ist einfach herrlich unterhaltsam! Im Alltag denke ich oft an spezielle Szenen, obwohl ich den Film schon länger nicht mehr angeschaut habe.

Jaaaa…. und die Ziegen in einer Käserei dort heißen „Salbei und Johanna“ – was ich so süß fand, dass unsere Kuschelschäfchen nun auch diese Namen tragen.

 Gernstls Reisen – DVD (Amazon)

 

Beim Kauf von Artikeln bei Amazon über meinen Link unterstützt ihr indirekt die kostenlosen Anleitungen und Schnittmuster auf meiner Website (Amazon-Partner-Programm). Die Artikel werden dadurch für euch natürlich nicht teurer!

 

 – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

Spezielle Lizenzen für Kleinunternehmer sind (nach dem Pay-what-you-want-Prinzip) erhältlich. Weitere Infos HIER (klick!)

 

Verlinkt bei: NähfroschKiddikram, sewminicreadienstagdienstagsdingehandmadeontuesdaymeertje

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

(Werbung)

 

  16 comments for “Schäfchen Kuscheltuch nähen „Salbei und Johanna“

  1. Lola
    24. September 2017 at 20:10

    Hallo, die Schäfchen sind wirklich super super süß!!! Freue mich schon richtig darauf sie mal „auszuprobieren“. Bin aber ziemliche Anfängerin…..
    In der Beschreibung steht beim Stoff „je Breite: 15cm“ heißt das die Stoffstücke sind 15x15cm groß? Und die Nahtzugabe?
    Liebe Grüße

    • lila-wie-liebe
      24. September 2017 at 22:24

      Liebe Lola, die Nahtzugabe (0,7cm) ist im Schnittmuster bereits enthalten. „je Breite“ bedeutet in diesem Zusammenhang die „Laufbreite“ der Meterware (in der Regel circa 145cm), die man im Stoffgeschäft kaufen kann. Natürlich braucht man für ein kleines Schäfchen nicht die volle Breite, da dürfte noch einiges übrig bleiben 😉 Herzliche Grüße und viel Freude beim Nähen!

  2. 4. September 2017 at 21:29

    Die Schafe sind zuckersüß!!! Und genau das richtige für meine kleine Maus.
    Ich habe noch ne Frage: man soll ja die Körper im Bruch zuschneiden, aber du nähst in der Mitte den Schwanz ein. Das blicke ich nicht so ganz.
    LG Carola

    • lila-wie-liebe
      4. September 2017 at 22:04

      Liebe Carola! Mensch, viiiielen Dank für dein Feedback – da ist mir doch tatsächlich ein Fehler unterlaufen… natürlich werden die Körperteile 2x gegengleich und nicht im Bruch zugeschnitten (wie auf den Fotos gezeigt). In Text und Schnitt steht’s falsch, das habe ich gleich mal ausgebessert 😉 Dankeschön und viel Spaß beim Nähen!

  3. Sandra
    13. August 2017 at 19:14

    Hallo,

    das Schäfchen ist ja soooo süß! ich will es für mein Patenkind nähen, aber bin mir nicht sicher, ob die Nahtzugaben in deinem Schnittmuster enthalten sind, oder ob ich sie noch zufügen muss.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • lila-wie-liebe
      13. August 2017 at 19:54

      Die Nahtzugaben von 0,7cm sind enthalten. Vielen Dank für den Hinweis, das hat in der Anleitung noch gefehlt 😉 Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!

  4. Annette S.
    13. August 2017 at 17:31

    Das habe ich noch vergessen:

    DANKE DAS DU DIR DIE ZEIT GENNOMMEN HAST UM DAS ZU MACHEN .

    🙂 🙂 🙂 😉 😉 😉

    • lila-wie-liebe
      13. August 2017 at 18:18

      Gerne 😀 Oh ja, ich gebe zu – aufgrund der Größe eines Kuscheltuch-Schäfchen-Kopfes ist es teilweise ein bisschen friemelig …das 2.Schäfchen wird i.d.R. besser 😉 Liebe Grüße!

  5. Annette S.
    13. August 2017 at 17:26

    An manchen Stellen war es zwar etwas knifflig aber trotzdem sah das Schaf
    am ende zuckersüss aus !!!!!!!

    Danke für die Anleitung und das Schnittmuster!!! 🙂 <3

  6. Sylvie DENIS
    28. Juli 2017 at 10:49

    Bonjour,

    Serait-il possible d’avoir les explications en français ?

    • lila-wie-liebe
      28. Juli 2017 at 12:16

      Bonjour! Malheureusement, je ne parle pas de français. Vous pourriez trouver quelqu’un qui peut le traduire pour vous (Ou service de traduction en ligne). Pour toute question, je peux être heureux de vous aider en anglais. 😉

  7. Uschi Strobel
    15. März 2017 at 7:04

    Leonie!
    Diese Kuschel- Schäfchen sind zauberhaft!
    Da freue ich mich schon auf Ostern,wenn die Kleine ein Osterei unter dem Schäfchen entdeckt…..
    Uschi / Oma

  8. Julia W.
    14. März 2017 at 13:03

    Hallöchen
    Awww wie niedlich 😍
    Die Schäfchen sind ja herzallerliebst (auch ohne Ziege zu sein 😉)

    Vielen lieben ♥Dank♥ für die Schnuffeltücher und deine investierte Zeit
    Juli

    • lila-wie-liebe
      14. März 2017 at 13:38

      Ohh danke 😉

  9. Uli
    14. März 2017 at 9:58

    Wie süß, diese Schäfchen sind ja wirklich Zucker! <3 Danke für deine tolle Anleitung und das Schnittmuster.

    Liebe Grüße,
    Uli

    • lila-wie-liebe
      14. März 2017 at 12:20

      😀 Sehr gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.