Sonnenschirm – Sonnenschutz für Babyschale und Kinderwagen nähen – Freebook

Superpraktisch ist er – dieser Sonnenschirm für Babyschale und Kinderwagen! Schnell genäht ist dieser Sonnenschutz ein ideales Frühlings-Abendprojekt.

Wie immer könnt ihr ihn nach der bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung kostenlos nachnähen. Dadurch ist es auch ein schönes Projekt für Anfänger, die ein paar neue Techniken kennenlernen wollen.

Der Sonnenschirm kann einfach am Verdeck von Babyschale oder auch am Kinderwagen als „Verdeckverlängerung“ angebracht werden und schützt eure Kleinen vor Sonne und Regen. Wir haben es jetzt im Frühling täglich im Einsatz!

sonnenschirm sonnenschutz für babyschale nähen freebook

Einiges vorweg

Nach dieser Anleitung passt der Sonnenschirm auf das aktuelle Modell einer berühmten Marke für Babyschalen. Bitte prüft die Abmessungen auf eurer speziellen Babyschale noch einmal nach (durch Anhalten). Daher gibt es keine Gewähr für Passgenauigkeit.

Es hat seitlich zwei Gummischlingen, die sich einfach an den Tragegriffgelenken anbringen lassen. Bei Kinderwägen testet bitte vorher, ob man seitlich des Verdecks noch etwas befestigen kann (und bringt ggf. alternative Befestigungsmöglichkeiten mit an).

Bitte nur unter Aufsicht verwenden, Kinder nicht damit spielen lassen! Für eventuelle Unfälle wird nicht gehaftet.

Nahtzugaben (0,7cm) sind bereits im Schnittmuster enthalten.

Werbung

Achja…

…wer dazu noch so ein Sonnendach für die Babyschale nähen möchte, findet die kostenlose Anleitung HIER (klick!)

Ihr braucht

Stoffverbrauch: circa 80cm x 80cm

Stoffwahl: Leichte Stoffe, die nicht zu schwer sind (evtl. gewachste Baumwolle, Outdoorstoff – ich selbst habe schwarzen Outdoorstoff verwendet)

Gummiband 110cm (bzw. 2x 55cm)

Gummikordel 90cm (bzw. 2x 45cm)

Stäbchenband* / Korsettstäbchen zur Verstärkung für Krempe 90cm lang (es sollte circa 0,7 cm breit und 0,15 cm dick sein) – ALTERNATIVE: feste Einlage (z.B. Dekovil, Vlieseline Schabrack) für den vorderen Teil des Schirms

ggf. Paspel 90cm

ggf. Mosquitonetz (mindestens circa 75cm x 75cm oder größer)

 

*Das „Stäbchenband“ kannte ich bisher noch garnicht. Es wird auch für Mieder o.ä. verwendet und ich würde es euch für dieses Projekt empfehlen, da dadurch der Schirm sehr schön steht! Achtet darauf, dass es sehr fest ist – meins heißt „Korsettstäbchen“. Es ist auch nicht teuer, meins hat im Stoffladen 1,30 Euro pro Meter gekostet.

ALTERNATIVEN (wurden durch die kreativen Probenäherinnen getestet)

Download Schnittmuster

Hier herunterladen: Download 1,0 MB

Vorbereitungen

  1. Druckt euch das Schnittmuster aus (Druckgröße=100%, keine Größenanpassung!) und schneidet es aus. Die Nahtzugabe von 0,7cm ist bereits enthalten.
  2. Stoffe zuschneiden:

Schneidet den Stoff zweimal jeweils im Bruch zu.

Nähen

Als erstes versäubert ihr (falls notwendig) ringsum die Schnittteile. Ihr näht danach die Rundung hinten, die später gekräuselt wird (die Rundung ist weniger stark als an der Schirmvorderseite/Krempe) circa 0,5 – 1cm auf die linke Stoffseite um (siehe Bild unten).

Wenn ihr eine Paspel vorne am Schirm annähen möchtet, dann näht diese nun an einen der beiden Schirmteile an (an der noch freien, größeren Rundung/=Krempe).

Option: Mosquitonetz mit einnähen

Wer möchte kann nun ein Mückennetz mit einnähen. Dies wird an EINEM Schnitteil angebracht. Legt den Stoff mit der linken Stoffseite nach oben und näht das Netz an der weniger starken Rundung (dort, wo später gekräuselt wird, NICHT AN DER KREMPE!) an.

Weiter geht’s: Dann nehmt ihr euch ein 55cm langes Gummiband und befestigt es vorne und hinten sowie (dessen Mitte) mittig an dieser Rundung. Dann näht ihr das Gummi an, sodass der Stoff gekräuselt wird. Wie genau ihr das mit der Kräuselung macht, könnt ihr HIER nochmal genau nachlesen. Bei robusten Stoffen empfehle ich einen breiten Zickzackstich zum Annähen.

 

So sieht’s dann von der rechten Stoffseite gesehen aus:

Genau dieselben Schritte macht ihr bei dem zweiten Schnittteil (dort jedoch kein Mückennetz annähen).

 

Nehmt euch die 45cm lange Gummikordel und steckt sie (mit der Schlaufe nach innen zeigend) an die Ecke eines Schnitteils (siehe Foto unten). An der anderen Ecke macht ihr’s genauso.

 

Als nächstes legt ihr das zweite Schnittteil rechts auf rechts darauf. Die Gummikordel befindet sich im Inneren (ihre Enden schauen an den Ecken raus). Dann steckt und näht ihr einmal den Schirm an der großen Rundung zusammen. Wenn ihr über die Kordeln näht, näht mehrmals hin und zurück, damit die Kordel fest hält.

Wendet den Schirm und formt die Rundung schön aus. Steppt ihn an der soeben genähten Rundung von rechts nochmal ab. DABEI bitte weit genug vom Rand der Krempe entfernt absteppen, damit ihr später das Stäbchenband noch hineinschieben könnt!

Schließlich schiebt ihr das Stäbchenband in den „Tunnel“, der durch das Absteppen entstanden ist. An einen Tunnelende zieht ihr das Stäbchenband ein wenig zurück und näht den Tunnel zu. Am anderen Tunnelende kürzt ihr das Stäbchenband, sodass es stark hineingeschoben circa bis 1cm vor Tunnelende reicht, schiebt es mit einem Werkzeug (Stift/Schere o.ä.) schön fest hinein und näht den Tunnel dort ebenfalls zu. Die Naht ist dadurch vor dem Stäbchenband, nicht drübernähen 🙂

 

Euer Schirm zur Verlängerung des Sonnendachs ist fertig! Befestigt ihn mit den beiden Bändeln an den Gelenken des Tragegriffs der Babyschale. 

 

Probenähteam

Vielen vielen Dank den kreativen und engagierten Probenäherinnen für das hilfreiche Feedback und die tollen Fotos! Ihre Seiten sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

 

Kaddi – selbagmachd by kaddi (Blog) (Facebook) (Instagram)

Franzi – Fräulein Himbeer (Facebook)

Hanna – Liebesrot (Facebook)

Julia – Julias Babydesign (Instagram)

Franziska (Facebook)

Nicole – Gerechtgenäht (Facebook)

Ulrike – Made by Rikchen (Facebook)

Fenna – Käte’s Stoffgeschichten aus dem Nähkästchen (Facebook)

Sarah – Jo Mina (Facebook)

Krissi – Paul&Ina (Facebook)

 

Die Plotterdatei ist der „kleine Freund“ von Ritterkind

 

 

Möchtet ihr über alle meine neuen Anleitungen und Freebooks gleich informiert werden?

Dann abonniert einfach meinen Newsletter (Seitenleiste rechts bzw. unter diesem Blogartikel) oder folgt meiner Seite auf Facebook oder Instagram !

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster nur für private Zwecke gedacht sind und weder gewerblich genutzt noch kopiert und auch nicht als die eigenen ausgegeben oder gar weiterverkauft werden dürfen. Sehr gerne dürft ihr natürlich auf meine Anleitungen verlinken!

 

Werbung 

  5 comments for “Sonnenschirm – Sonnenschutz für Babyschale und Kinderwagen nähen – Freebook

  1. Frauke Krug
    25. Mai 2018 at 12:31

    Superschnitt. Ich und meine Freundinnen sind total begeistert.
    Aber wo bekomme ich das Stäbchenband her. Das, das ich bestellt habe, ist total labberig, da steht nix.
    Brauch deine Hilfe.

    • lila-wie-liebe
      25. Mai 2018 at 18:15

      Dankeschön! Schau mal, ob du unter „Korsettstäbchen“ etwas online findest – das ist, was ich hergenommen habe 🙂 Meins habe ich aus dem Stoffladen vor Ort (der leider keinen Onlineshop betreibt). Viele liebe Grüße

  2. Frauke Krug
    25. Mai 2018 at 12:28

    Hallo,
    ich habe den Sonnenschirm auch für meinen Buggy genäht.
    Aber das mit dem Stäbchenband habe ich nicht verstanden.
    Das Stäbchenband, das ich gekauft habe ist ganz weich, wie Schrägband. Da spannt nichts.
    Welche muss ich dann nehmen und wo bekommen ich das denn, auch als Meterware.
    In meinem Stoffladen hier kannte die das auch nicht.
    Ansonsten ist der Sonnenschirm der Knaller. Meine Freundinnen wollen auch alle so einen.
    LG
    Frauke Krug

  3. Mokey
    5. Mai 2018 at 1:21

    Der Sonnenschirm kommt für uns leider zu spät. Aber der Hinweis zum Stäbchenband allein ist schon Gold wert 🙂
    Jetzt weiß ich, wie ich das Sonnendach für die Kraxe bauen kann.
    Ob sich das auch als „Gerippe“ für ein Bettzelt eignet?
    Oder als Verstärkung für das selbst genähte Sonnensegel am Fahrradanhänger…
    So viele Ideen…

    • lila-wie-liebe
      14. Mai 2018 at 23:28

      Oh ja, die Ideen klingen auf jeden Fall super! Schau dir das Stäbchenband einfach mal im Laden an, es eignet sich bestimmt als Verstärkung für dein Sonnensegel. Ob es als Gerippe (wie bei einem Zelt) taugt, bin ich nicht sicher. Da müsste der Stoff unbedingt leicht sein – kann sein, dass du etwas Stabileres dafür brauchst. 🙂 Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.