Käpt’n Kukka – Ballonmütze (Rabaukowitsch)

die Ballonmütze für Kinder …wieder mal von Rabaukowitsch …wieder mal mit dem gewissen Etwas. Unsere neuen frechen Mützen für die Räubertochter sind fertig!!!

Hier ein paar Bilder und Infos zu Anleitung und Schnitt – und übrigens: wer sie auch nähen möchte, bekommt das Ebook bei Makerist für nur 2 Euro (bis 31.12.17)!

Ja, tatsächlich – es ist wieder 2 Euro Aktion bei Makerist. Die beste Gelegenheit, neue SchnittmusterdesignerInnen auszuprobieren, finde ich. Ich selbst habe mir auch schon eine kleine Wunschliste zurecht gelegt…. und werde mich noch dieses Jahr entscheiden müssen (ohje…) 😉

 

Werbung

 

Wie ihr – die ihr meinen Blog vielleicht schon länger verfolgt – unschwer erkennen könnt, avanciert Rabaukowitsch so langsam zu einem meiner liebsten Schnittmusterlabels. Die Projekte sind zwar meistens nicht wirklich simpel, aber dafür super geschmackvoll gestaltet. Man kann sich ordentlich austoben (mit Paspeln, Knöpfchen, Kordeln….) – halt allem, was das Näh-Mama-Herz höher schlagen lässt. Oder auch mal ganz schlicht bleiben.

So verhält sich es auch mit der Mütze „Käpt’n Kukka“ – bisher habe ich sie zweimal genäht. Und wenn ich nicht ab und zu noch essen, schlafen, Weihnachten feiern und einkaufen müsste, hätten wir sicherlich schon viel mehr davon.

 

Meine erste Mütze „Käpt’n Kukka“ – aus Resten von Wollwalk (grün), Canvas (dunkelblau), Bündchenstoff, Kordel, Knöpfen, und Jersey-Futter. 

Schnittmuster

Hier druckt man sich mal eben die 5 Seiten aus – was mich schon mega motiviert hat, denn die letzten Schnitte, die ich genäht habe, hatten (deutlich!!) mehr Seiten. Die Mütze kann man mit einem praktischen „Einsatz“ nähen – einem Bündchenstück, das sich über die Ohren legt. Es gibt dank der vielen Varianten auch mehrere kleine Schnittteile, die man natürlich nicht alle gleichzeitig für eine Mütze braucht.

Inklusive ist auch noch ein Extra-Teil für’s Futter der Mütze. Die Fütterung damit ist wirklich total einfach und geht schnell… daher etwas, was ich euch (sofern es dann nicht zu warm ist) empfehlen würde. Ich habe meine beiden Exemplare ruckzuck mit Jerseyresten gefüttert.

Anleitung

Wie schon von Rabaukowitsch gewohnt, ist die Anleitung sehr ausführlich und detailliert. Es gibt zahlreiche Varianten  – bei mir seht ihr die mit der „Elbseglerkordel“ und „Einsatz“. Aber auch extra Größenverstellriegel und -kordeln lassen sich anbringen. Wer die Anleitung Schritt für Schritt durchgeht, wird sicher zu seiner Traummütze geführt. Allerdings fällt es natürlich schwer, sich bei so vielen Möglichkeiten zu entscheiden.

Da bleibt einem nichts anderes übrig als einfach mehrere Mützen zu nähen.

Ballonmütze Nummer 2 ist ebenfalls aus „Resten“. Aus Sweat (blau und Blümchen, mit H250 Vlieseline verstärkt), Bündchen, Kordel, Knöpfen und Jersey-Futter. 

 

Passform

Zuerst messt ihr hierfür natürlich das Köpfchen genau aus. Ich empfehle, eher etwas größer zu nähen und im Zweifel noch eine „Verkleinerungs“-Option mit einzubauen. Meine Maus hat einen Kopfumfang von 49 cm und ich habe beide Male Gr. 5 (50-52cm) genäht, was ohne Vergrößerungsoption (und mit dünnem Jersey-Futter) genau passt.

So sitzt sie bei der kleinen Madame prima! Allerdings muss man beim Aufsetzen der Mütze gut aufpassen, dass man den Bündcheneinsatz (der über die Ohren gehört) auch schön runterklappt, damit die Öhrchen nicht raus schauen. Das ist manchmal eine kleine „Challenge“, aber wenn man sie gemeistert hat, verrutscht auch nichts mehr.

Käpt’n Kukka ist definitiv bei uns eher was für die „Übergangsjahreszeiten“, denn dadurch, dass sie im Nacken recht „ballonartig“ ist und man sie nicht mit Bändeln festbinden kann, rutscht sie mit Schal und dicker Winterjacke manchmal ins Gesicht hinein. Für die Fotos, die ich ja (wie ihr erahnen könnt) „ohne Gesicht“ mache, habe ich das Mützchen natürlich extra etwas tiefer gezogen. 😉

Fazit

„Käpt’n Kukka“ ist auf jeden Fall eine unserer Lieblingsmützen. Und das nicht nur, weil sie richtig, richtig viel Spaß beim Nähen macht, sondern auch weil sie einfach zuckersüß ist! Vielen Dank an Rabaukowitsch für diesen MEGA Schnitt!

 

Eigentlich sind meine Mützen nur ein kleines Extra zur tollen, neuen „Oberbekleidung“ – welche das ist?? Tjaaaa, das werde ich euch ganz bestimmt bald verraten! 😀

 

Ihr wollt keine Schnittmuster-Rezensionen, eigene kostenlose Anleitungen oder allerlei Ideen rund ums Kind mehr verpassen? Dann folgt mir einfach auf FacebookPinterest oder Instagram!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Habt ihr noch Tipps für Must-Have-Schnittmuster, die man unbedingt noch zum Schnäppchenpreis kaufen muss? 😀 …oder vielleicht selbst schon diese coole Mütze genäht? Oder Lust, sie zu nähen?

Ich freue mich auf euer Feedback!

 

 

Werbung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.