Deko-DIY Ideen für deine (Familien-) Küche

* schnell, kinderleicht und (fast) kostenlos frischen Wind in der (Familien-) Küche *

Mann und Kind schlafen, es ist mitten in der Nacht und ich wurde irgendwie nicht richtig müde. Da bin ich mal detektivisch auf die Suche gegangen… und wer hätte es gedacht: ich habe tolle Sachen gefunden!

Wo? — in unserer Küche! Hier zeige ich euch, wie ihr im Handumdrehen aus altem Zeugs coole Deko für eure (Familien-)Küche basteln könnt!

diy-kueche-deko-selbst-gemacht

Unsere Küche ist ein gemütliches Sammelsurium. Liebevoll über Jahre zusammengetragen (etwas euphemistisch ausgedrückt) 😉 Vieles haben wir noch aus den Haushalten unserer Eltern, einiges vom Flohmarkt (man findet dort doch IMMER irgendetwas, auch wenn man gar nichts braucht) und manches dazu gekauft.

Der Mann – ein begnadeter Online-Einkäufer – sagt mir immer, ich soll nicht ständig allein beim „Online-Shopping-Marktführer“ schauen, wenn ich was brauche. Ja, da mag er Recht haben… bin ich doch kürzlich auf die Seite Netzshopping gestoßen. Das ist ein deutsches Startup aus Berlin, was einem ermöglicht, eine Übersicht von Angeboten verschiedener Online-Shops zu erhalten. Eine riesige Auswahl rund um Deko/Garten/Möbel… sogar Kinderwagen und Laufställchen habe ich gesehen – allerdings sind die Babysachen leider über das Menü (bisher) recht schwer zu finden…alles im Großen und Ganzen aber eine pfiffige Sache!

 

In der Küche gefunden habe ich diesmal alte Magnete (von einem Whiteboard) und langweilige Trinkgläser.

 

Kühlschrankmagnete (dekorativ und ein klasse Spielzeug für kleine Kinder!) :

Ihr braucht:magnete-diy-0

–  Magnete

–  Stoffreste mit bunten Mustern (wenn ihr für kleine Kinder bastelt: passt auf, dass die fertigen Exemplare groß genug werden und nicht verschluckt werden können)

–  Nähmaschine

 

So geht’s:

1) Stoff zuschneiden (je nachdem, wie groß die Stoffausschnitte sind, die ihr nehmen wollt); lasst noch mindestens 1cm Rand – oder mehr – und schneidet sie rund aus). Denkt dran, es groß genug zu machen, denn die Magnete müssen ja noch reinpassen! Ihr braucht einen Kreis für die Magnet-Vorderseite und einen identischen Kreis für die Rückseite. Bei mir sah es z.B. so aus:

magnete-diy-1

2) legt die beiden Stoffe rechts auf rechts. Markiert euch eine Wendeöffnung, die so groß sein muss, dass später der Magnet noch durchpasst!

3) Näht einmal rundrum (außer an der Wendeöffnung) und wendet dann.

4) Magnet reinstecken (mit der Magnetseite zur Rückseite), ggf. noch mit Füllwatte auspolstern. Die Wendeöffnung per Hand schließen. Fertig 🙂

magnete-diy-kueche     magnete-diy-kuehlschrank

 

Stylische Unterwasserwelt – Gläser (kinderleicht!)

Ja, da waren die langweiligen Gläser und der verstaubte Porzellanstift (vor Jahren habe ich mir mal einen PorcelainPen brillant Kontur von Hobbyline gekauft). Klar! Da wird nicht lange gefackelt und los geht’s!

Diese Unterwasserwelt zu zeichnen ist wirklich für jeden machbar, meditativ und man kann erst damit aufhören, wenn auch das letzte Glas im Schrank damit verziert ist (also Vorsicht!).

Einfach vom Glasboden (oder dort, wo der Boden sichtbar endet) frei-hand eine Linie hochziehen und einen Bommel dran, und das in verschiedenen Größen nebeneinander. Ab und zu habe ich auch eine Bommelblume dazugezeichnet; und wenn einmal einer ganz krumm wird: macht nix! Das fällt später überhaupt nicht mehr auf 😉

glas-bemalen-diy    glas-rosa-diy

 

Am nächsten Tag wurde bei uns mit den abgekühlten und gewaschenen Gläsern gleich mal gemütlich Kaffeekränzchen gemacht. Es gab Cappuchino für Mama und Babychino (=Milchschaum) für den kleinen Schatz!

glas

Mmmmmmmh!

 

Verlinkt bei: NähfroschKiddikramcreadienstagHoTdienstagsdingefroh-und-kreativhappyrecycling

  1 comment for “Deko-DIY Ideen für deine (Familien-) Küche

  1. 15. November 2016 at 16:01

    Das sind schöne Deko-Ideen. Ich werde meine Magneten auch mal verschönern.
    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.